Storia della Cucina Italiana Ristoranti Latium Vorbemerkung

Latium Latium

Latium

Vorbemerkung


Das Latium, das den mittleren-westlichen Teil der Halbinsel ausmacht, grenzt zwischen den Mündungen des Chiarone bzw. des Garigliano an das Tyrrhenische Meer.
Haupteinnahmequellen sind die Landwirtschaft und die Viehzucht. Unter den Graskulturen führt das Getreide, vorrangig Weizen, gefolgt von Mais und Hafer. Große Bedeutung kommt den landwirtschaftlichen Kulturen zu: Kohlsorten, Blumenkohl, Tomaten, Artischocken, Zwiebeln, Knoblauch und dicke Bohnen. Der Weinstock und der Olivenbaum sind bei den Baumkulturen am wichtigsten. In der Viehzucht herrschen die Schafe vor, die die Sommermonate in den Bergen verbringen. Von Mitte September bis Juni verweilen sie dann in den tyrrhenischen Ebenen im Freien, in von Netzen umfassten Gehegen in der Nähe der Schafhüter. Hauptzentren des Fischfangs sind schließlich Gaeta und Civitavecchia, gefolgt von Anzio und Terracina.


Agenzia Brandaglia Isola del Giglio, Maremma, Firenze e Chianti
Albergo Ristorante Chalet Lago Antorno Lago di Misurina Cadore Dolomiti
Hotel La Vela Pioppi Cilento
Terminal Service Car Camper Parking
Fonte de Medici Montefiridolfi San Casciano Chianti

 

welcometocostazzurra.com
www.welcometocorsica.com