Storia della Cucina Italiana Ristoranti Ligurien Vorbemerkung

Ligurien Ligurien

Ligurien

Vorbemerkung


Die Region Ligurien umfasst die tyrrhenische Seite der Alpen und einen Teil des Appenins und sie blickt auf das Tyrrhenische Meer. Die Küste teilt sich auf in die hohe und raue östliche Riviera di Levante und in die westliche Riviera di Ponente, die offener ist, auch wenn die Hügel bis zum Meer reichen und eine Reihe von Kaps bilden, und das flache Gebiet und die Ebene von Albenga, die von den Überschwemmungen des Flusses Centa gebildet wurde, einschließt. Der von den Bergketten gebotene Schutz und die Nähe des Meers schenken dieser Region ein außergewöhnlich mildes Klima, das die Landwirtschaft begünstigt. Man kann drei landwirtschaftliche Zonen unterscheiden: die erste erstreckt sich in den ebenen Gebieten an den Mündungen der größeren Täler, entlang des Meers und an den niedereren Hängen der Hügel und man erzeugt dort Gemüse, Blumen und Pflanzen, Obstbäume, Olivenbäume und Weinstöcke; bei der zweiten handelt es sich um das Gebiet des mittleren Küstengebirges, das außer von Olivenbäumen und Weinstöcken auch von Getreide, Kartoffeln und Futterpflanzen gekennzeichnet wird und dessen Gelände in einer Höhe von über 600 Metern von Wäldern und Kastanienwäldern bedeckt wird; und die dritte Zone, die aus den Berghängen und den großen Tälern der padanischen Seite besteht, wird mit Saatfeldern, Wiesen und Weinbergen angebaut, auf die in höheren Lagen Wälder, Wiesen und Weiden folgen. Die Viehzucht ist – in Anbetracht der Enge des Hinterlandes – wenig verbreitet, während sich die Bewohner des Küstenstreifens insbesondere dem Fischfang widmen.
Meer und Gebirge sind also die geographischen Elemente, die die ligurische Küche kennzeichnen. Diese ist dank der breiten Palette der örtlichen Erzeugnisse und außerdem dank der Beiträge des Handelsverkehrs von Genua - diese Stadt dominiert seit jeher unangefochten die ganze Region und sie ist ein historisch bedeutender Hafen - sehr reich und vielfältig. Die ligurische Küche zeichnet sich aber auch durch den Fleiß seiner sparsamen Menschen aus, die es verstehen, jedes erdenkliche Erzeugnis des Bodens, der Flüsse und des Meers zu nutzen und zu verarbeiten. Die ligurische Gastronomie bringt die Erzeugnisse des Waldes (der Pilze, schwarze Trüffeln und Waldbeeren liefert), des Gemüsegartens und des Meers miteinander in Einklang.


Agriturismo Bethsaid Bed & Breakfast - Fauglia (PI)
Hotel Bruna Roma
Elma Park Hotel Terme Casamicciola Terme Isola D Ischia
Lido Residence Porto di Spagna - Santa Flavia (PA)
Continental Hotel Terme Montegrotto Terme

 

Hotel Calabria
Livigno Hotel Residence