Cucina cucina

Curiosità e prodotti tipici Curiosità e prodotti tipici

Wurstwaren Trentino


Das Trentino weist eine lange und für bergige Gebiete typische Tradition in Bezug auf verarbeitetes und gelagertes Fleisch auf. Das Gebirgsklima gestattet einerseits seinen Verzehr und erfordert andererseits Vorräte für die langen Wintermonate, da man dort einst, bis zum Ende des letzten Weltkrieges, aufgrund starker Schneefälle und fehlender befahrbarer Strukturen häufig lange Zeit von jeglicher Kommunikation abgeschnitten war.
Vom Schwein werden alle Teile verarbeitet. Es liefert Produkte, die von den ärmsten bis hin zu den reichsten Erzeugnissen reichen. Die Salamis gehören zweifellos zu den besten Produkten, die man kosten kann, u.a. da in der Tradition des Trentino der Schinken fehlt und die Schweinekeule hier zu abgefüllter Wurst verarbeitet wird.
Von der Provinz Trento fühlt sich am meisten das Val Rendena - das malerische Tal, das vom oberen Lauf des Flusses Sarca durchflossen wird - zur Wurstherstellung berufen.


DER SPECK

Den lardo trentino, also den Speck aus dem Trentino, gewinnt man aus dem höchsten Teil der Schweineschulter, der von einer rosa Äderung gekennzeichnet wird, die diesen Speck so besonders schmackhaft macht. Man findet ihn in den besten handwerklichen Betrieben in den drei Versionen salato (gesalzen), aromatizzato (aromatisiert) oder affumicato (geräuchert).
Für eine lange Aufbewahrung, ohne dass er ranzig wird, wurde der Speck bis vor wenigen Jahrzehnten in den Berggebieten, wo er für den familiären Gebrauch hergestellt wurde (und wo dieser Brauch in einigen abgelegenen Orten vielleicht noch existiert), lange geklopft, gewürzt und gut gedrückt (um kleine Luftlöcher zu vermeiden) in Behälter aus Terracotta gelegt. So hält er sich auch ein ganzes Jahr lang. Er eignet sich ausgezeichnet für die Zubereitung der Speisen, doch ebenso lecker schmeckt er aufs Brot gestrichen oder zu Polenta.


PROBUSTO

Diese typische Spezialität aus der Stadt Rovereto hat eine sehr alte Tradition. Es handelt sich um eine dicke Wurst aus Schweinenacken und knochenlosem Fleisch vom Jungrind.
Die Wurstmasse wird mit Knoblauch aromatisiert und in Hammeldarm abgefüllt. Einen Tag trocknet sie an der frischen Luft und zwei Tage verbringt sie über Birkenholzrauch. Ein Produkt deutschen Ursprungs, das in Deutschland unter der Bezeichnung Frankfurter Würstchen sehr verbreitet ist.


BLUTWÜRSTE

Baldonazzi oder buristi sind nur zwei der vielerlei Namen für Produkte, die Schweineblut verwenden und für die es im Trentino viele verschiedene Zubereitungsweisen gibt.
Sehr alt ist das Rezept für die baldonazzi, die man erhält, indem man das Schweineblut mit Kastanienmehl, Nüssen, Sultaninen, Speck, Muskatnuss und anderen Gewürzen vermischt.
Man erhält so ein Erzeugnis mit süßsaurem und intensivem Geschmack, das gekocht und mit Kartoffelpüree, aber auch mit Kraut und Polenta als Beilage serviert wird.
Andere Blutwürste wiederum werden in dicke Scheiben geschnitten, in Butter angebraten und mit Salzkartoffeln serviert.


SALAME ALL'AGLIO (KNOBLAUCHSALAMI)

Diese echte Spezialität wird nicht nur von dem diskreten Knoblauchgeschmack, sondern auch von ihrer besonderen Zartheit gekennzeichnet. Für diese Wurst werden nämlich die besten Teile des Schweins verwendet und eine besondere Verarbeitungsweise macht die Masse ganz fein. Die Knoblauchsalami ist im ganzen Trentino verbreitet und sie wird sowohl handwerklich als auch industriell hergestellt.


COTECHINI

Für diese Kochwürste werden tendenziell alle Teile des Schweins hergenommen. Es handelt sich um eine ziemlich grobkörnige Masse, eine gehackte Mischung aus Schwarten und sehr gewürzter Schnauze.
Cotechini werden gekocht verzehrt und sehr heiß mit Püree und Kraut serviert.


CARNE SALADA (SALZFLEISCH)

Das Salzfleisch oder Pökelfleisch wird aus dem Bug vom Jungrind oder vom Rind hergestellt und mit Salz, Pfeffer, Knoblauch, Lorbeer, Rosmarin, Wacholder und Weißwein verfeinert. Das frische Fleisch wird in Holzfässer gelegt und zwanzig Tage lang in Salzlake aufbewahrt.
Man verzehrt es gekocht mit Kraut oder in hauchdünne Scheiben geschnitten und kurz in der Grillpfanne gebraten mit gekochten dicken Bohnen, über die man einen Tropfen Öl träufelt.


SALSICCE (WÜRSTE)

Besonders sind die salsicce trentine sowohl daher, dass sie frisch, gerade hergestellt verzehrt werden, als auch aufgrund ihrer langen, schmalen Form, aufgrund ihres feinen Teiges und aufgrund ihrer Gewürze (Pfeffer, Muskatnuss, manchmal Meerrettich, und Kümmel), die diesen kleinen Würsten ihren besonderen Geschmack verleihen. Man verzehrt sie entweder in heißem Wasser gekocht oder zusammen mit Kraut gekocht oder auch in der Pfanne in ein wenig Butter angebraten. Zu diesem Gericht passt hervorragend Polenta als Beilage.

Podere Il Gioiello
Residence Mareblu Principina a Mare
Albergo Ristorante Chalet Lago Antorno Lago di Misurina Cadore Dolomiti
PENSIONE TRANCHINA_SCOPELLO
Marignolle Relais & Charme Firenze

 

Abano Terme Hotel
Lago Maggiore Hotel Residence