Storia della Cucina Italiana Ristoranti Trentino Ein kurzer blick in die Geschichte

Trentino Südtirol Trentino Südtirol

Trentino

Ein kurzer blick in die Geschichte


Im 2. Jh. n. Chr. nahm das Trentino Etrusker auf, die vor der gallischen Invasion aus der Poebene geflüchtet waren. Zu diesen etruskischen Elementen kamen später gallische Elemente hinzu und aus ihrer Fusion bildete sich das Reich der Rätier, deren kulinarische Gepflogenheiten von einigen römischen Persönlichkeiten - u.a. Kaiser Augustus und Dichter Horaz - gepriesen wurden.
Später dehnte Rom unter Augustus seinen Herrschaftsbereich auf diese Region aus und machte aus ihr eine römische Provinz. Noch später, mit der Gründung des Langobardischen Reiches (569 n.Chr.), wurde das Herzogtum Trento mit der Aufgabe der Verteidigung gegen Franken und Bayern gebildet. Nach der Besetzung seitens Karl des Großen (774) wurde das Herzogtum als «Mark Trient» organisiert, die sich in Richtung der Poebene orientierte. Mit der Auflösung des Karolingischen Reiches erlangte das Etschtal als Hauptkommunikationsstraße zwischen Deutschland und Italien neue Bedeutung. Unter Otto I. (952) wurde die politische Übertragung des Trentino von Italien an Deutschland beschlossen und die Region wurde der kirchlichen Macht der Fürstbischöfe anvertraut, die sich im 13. Jh. den Ambitionen der Grafen von Tirol entgegenstellen mussten. Letzteren gelang die endgültige Zerschlagung der Macht der Bischöfe und sie führten im Trentino eine Jahrhundertverwaltung ein. Im Jahre 1363 wurde das Trentino an Rudolf IV. von Habsburg abgetreten: so wurde das Fürstentum Trento gemeinsam mit Tirol in den Kreis der deutschen Vorherrschaft gezogen, die die Sitten und Gebräuche des Landes beeinflusste, ohne jedoch den grundsätzlichen italienischen Charakter der Bevölkerung zu zerstören.
Nach verschiedenen Geschicken nahm das Trentino 1848-49 an den Kämpfen für die Einheit Italiens teil, doch erst nach dem Ersten Weltkrieg, im November des Jahres 1918, wurde es von italienischen Truppen besetzt, um dann dem Königreich Italien anzugehören.
Seit 1948 gehört es zu der Trentino Alto Adige genannten Region mit einer Verwaltung nach einem Sonderstatut, die gewisse besondere autonome Verwaltungsbefugnisse für die beiden Provinzen Trient und Bozen vorsieht.
Man muss dabei unbedingt die Verschiedenheit der Bevölkerung der beiden Gebiete berücksichtigen: die erste ist eine italienische Zone, in der die Fürstbischöfe und das Tridentinische Konzil mehr Gewicht hatten als die Habsburger und die ihre Mundart italienischer Herkunft beibehalten hat; die zweite ist eine deutsche Zone, in der die Menschen ihr Deutschsein mit Stolz leben und mit großem Willen ihre Sitten und Gebräuche hartnäcktig bewahren und in der der italienische Tourist noch immer als Fremder angesehen und behandelt wird.


Hotel Désirée Sirmione Lago di Garda
Villa Belfiore Hotel Ristorante Ostellato Ferrara
Hotel Rimini
Hotel Compagnoni Santa Caterina Valfurva  Valtellina
Podere Il Gioiello

 

Abano Terme Hotel
Valtellina Hotel Residence