Parco Nazionale del Gran Sasso e Monti della Laga

Hotels Parco Nazionale del Gran Sasso e Monti della Laga
- Restaurants - Typische Produkte -


Der Parco Nazionale del Gran Sasso e Monti della Laga wurde im Jahr 1992. Er erstreckt sich etwa 150.000 hektarvon denen 135.000 in den Abruzzen und auf das Gebiet von 44 Gemeinden der Provinzen L'Aquila, Teramo, Pescara, Ascoli Piceno und Rieti vorteilt sind.
Mit seiner Oberfläche von 150.000 Hektaren ist der Parco Nazionale del Gran Sasso e Monti della Laga einer der größten Nationalparks Italiens. Die Vielfältigkeit und die naturwissenschaftliche Bedeutung seiner Massive und Berghänge und der Zauber seiner historischen und architektonischen Zeugnisse widerspiegeln sich im Reichtum an Vorschlägen, Veranstaltungen und Wanderwegen für jede Jahreszeit. Der Parco Nazionale del Gran Sasso e Monti della Laga umfasst drei Bergketten: das Massiv Gran Sasso d'Italia, das Massiv Laga und die Monti Gemelli.
Das Schutzgebiet zeichnet sich durch den höchsten Gipfel des Apennins aus, den Corno Grande, der eine Höhe von 2912 Metern erreicht. Außerdem liegt auf dieser Bergkette der einzige Gletscher des Apennin, der Calderone, der am meisten südlich gelegene Gletscher Europas. Der Nationalpark des Gran Sasso und Monti della Laga bietet einen wertvollen Pflanzen- und Zierbestand.
Wohnen können Sie in Parco Nazionale del Gran Sasso e Monti della Laga, in Hotels, Agritourismusbetrieben (Ferien auf dem Bauernhof), Residence (Ferienwohnanlagen), Hütten, Bed & Breakfast, Zimmervermietungen, Ferienwohnungen/-häusern, Campingplätzen und Feriendörfen.


L'Aquila
Hotels L'Aquila
Hotel Castello