Opi

Hotels Opi
- Restaurants - Typische Produkte -

Der 12 m. ü.d.M. gelegene Ort ist auf dem Gipfel eines kleinen, aus der Hochebene aufsteigenden Vorgebirges gebaut, das die Täler des Sandro, Fondillo und Fredda voneinander trennt. Der Name des nur knapp 500 Einwohner zählenden Dorfes zeugt von der antiken Gründung des Ortes. Das an der Grenze der einstigen Staatsgebiete der Marsen und Samniten gelegene Opi wurde nach der heidnischen Göttin des Überflusses benannt, der in der italischen Epoche hier ein Tempel gewidmet war.
Die Zone war, wie die Reste von Dörfern aus dem Paläolithikum und die vorrömischen Gräber im Fondillo-Tal beweisen, überhaupt schon sehr früh besiedelt. In späteren Zeiten unterstand der Ort verschiedenen Feudalherren, zu denen u.a. die D'Aquino und die Marchese von Pescara gehörten. Im Laufe seiner Geschichte wurde Opi auch öfter dem Nachbarort Pescasseroli angegliedert und war bis 1861 Teil des Königreiches von Neapel. Wie die meisten Bergdörfer besteht Opi aus Häusergruppen und engen Sträßchen. Interessant ist aber vor allem die Anlage des Dorfes (zwei dem Verlauf des Hügelkammes folgende und am Ende aufeinander treffende Häuserreihen). Die Häuser selbst sind so gebaut, daß ihre Bewohner von dort aus auch die Tiere im Augen behalten können.
Zwei Stockwerke, deren Fenster sich zum Dorfgeschehen hin öffnen, dienen als Wohnräume, zwei Stockwerke, deren Fenster nach hinten hinaus gehen, dienen als Stallungen und Lagerräume. Zwei Kirchen verleihen dem einfachen Dorf einen Hauch von Kunst. Es sind dies die im 12. Jh. gegründete, durch wiederholte Erdbewegungen beschädigte und im 17. Jh. neu aufgebaute Kirche S. Maria Assunta, die von dem ursprünglichen Bau einzig den Glockenturm bewahrt und die in einem schlichten abruzzesischen Barockstil errichtete Kapelle S. Giovanni Battista. Beim Kilometerstein 55.200 der "Marsicana" Staatsstraße ist im Sommer ein Informationszentrum des Parks geöffnet (Bibliothek, Laboratorium).
Die große Auswahl an Strukturen für die Unterbringung macht Opi noch zauberhafter.

Opi Unterkünfte und Urlaub Hotel Agritourismus betrieben Ferien auf dem Bauernhof Residence Ferienwohnanlagen Bed&Breakfast Zimmervermietungen Ferienwohnungen Ferienhäusern Campingplätzen Feriendörfen.

Opi Urlaub in Hotel

Hotels Nationalpark von Abruzzen
L'Aquila
Hotels L'Aquila
Hotel Castello
Rivisondoli
Hotels Rivisondoli
Hotel Victoria
Rocca di Cambio
Hotels Rocca di Cambio
Cristall Hotel
Restaurants Rocca di Cambio
Cristall Hotel
Betriebe und seine Produkte Rocca di Cambio
Cristall Hotel
Roccaraso
Hotels Roccaraso
Hotel Reale




  B&B La Genziana
  Camping Il Vecchio Mulino
  Hotel La Pieja