Potenza

Hotels Potenza
- Restaurants - Typische Produkte -
1268 wurde Potenza nach starkem Wiederstand gegen die Angionen geplundert. und Ihrer Stadt-mauern beraubt Zwei Jahre spater erlaubte Karl von Anjou 150 Familen, die in Folge der Plunderüngen gefüchtett waren, de Heimkehr Das setzte erne wirtschaftliche Erholung der Stadt die alferdings 1273 von einem schrecklichen Erdbeben heimgesucht wurde, in Gang. Die wiederrichtete Stadt nahm das Aussehen eines ziemlich bescheidenen Randzentrums an, dessen einzige Quelle für Wohlstand in der Landwirtschaft lag. Die unischeren wirbghafthchen Konditionen verhinderten Potenzas Entwicklung und Wachstum, wobei ab 1301 Herrschaft verschiedener Familien versucht worden war, bis sie von Alfonso D'Aragona an Innica Guevara übergeben wurde.
Die Familie Guevara hatte starken Anteil an der kulturellen und künstlenschen Wiedergeburt der Stadt: Am Ende des 15. Jh. sorgte sie für die Restauration der Kirche Santa Maria del Sepolcro und den angrenzenden Konvent, während sie im 16. Jh. denatten Konvent San Francesco wiedererstehen ließ im Jahre 1621 vermachte Beatrice Guevara den Kapuziner Mönchen das Kloster Sant'Antonio, die Ländereien und die Burg, die dann der erste Sitz des San Carlo Krankenhauses wurde. In der zweiten Halfte des 16. Jh blühte die Kunstlerwerkstattdes Malers Antonio Stabile, Schüler Silvestro Buonos, auf, dessen Werke sich über die ganze Region verteilten 1609 wurde.der Kreuzgang des Kanvents San Francesco von Giovanni Di Gregorio, dem noch andere Bilder in vielen Kirchen der Umgebung zu verdanken sind 1694 verwüstete ein weiteres schweres Erdbeben das Zeatrum.
Potenza bietet auch eine große Auswahl an Strukturen für die Unterbringung.

Die Realisierung dieser Seiten wurden dank des APT Basilicata