Matera

Hotels Matera
- Restaurants - Typische Produkte -


Die Sassi und der Park der Felsenkirchen von Matera
UNESCO-Welterbe



Matera, Provinzhauptstadt, wird Sie vor allem wegen der Größe ihres Angebotes an Geschichte, Kunst, Kultur und volkstümlicher Weisheiten in Erstaunen versetzen. Diese außergewöhnliche Stadt bietet uns die Möglichkeit, das Leben der Menschen von Beginn der Steinzeit bis in unsere heutige Zeit zu rekonstruieren. Ein Zeugnis der Beständigkeit dieser Historie geben uns die verborgenen Siedlungen in den Hochebenen der "Murgia" sowie die zahlreichen archäologischen Funde, die im Nationalmuseum von D. Ridola ausgestellt sind. Es ist die Stadt der "Sassi" (Felsen) mit der archaischen Faszination ihrer antiken Stadtviertel. Diese Stadt, deren städtische Struktur einzig auf der Welt ist, wurde von der UNESCO offiziell zum Erbgut der Menschheit erklärt. Es ist die Stadt der über hundert Felsenkirchen, von denen viele noch immer zauberhafte Fresken lateinischen und byzantinischen Einflusses aufweisen. Sie sind das Ergebnis einer religiösen Kunst, die ihre Stärke in dem Mystizismus der zurückgezogen lebenden Mönche fand.
Matera wird häufig als eine der ältesten Städte der Welt bezeichnet. Die Ausgrabungsstätten zeigen Spuren beständigen Lebens von Beginn der Altsteinzeit bis in unsere heutige Gegenwart. Domenico Ridola, Materanischer Archäologe, der dem Nationalmuseum seinen Namen gab, hat eine reiche stratigraphische Dokumentation geschaffen, die uns die unterschiedlichen historischen Epochen, von Beginn der Eisenzeit bis hin zur Zeit der Griechen und Römer, offenbart. Im Jahre 664 tritt die Stadt Matera dem longobardischen Herzogtum bei, im Jahre 938 durchlebt sie die Plünderungen der Moslems und wird 1043 mit Ernennung von Guglielmo Braccio di Ferro zum Grafen von Matera und Apulien, von den Normannen besetzt. Auf die Besetzung durch die Normannen folgt die der Hohenstaufen. Im Jahre 1497 wurde der Neapolitaner Giancarlo Tramontano zum Grafen von Matera ernannt. Dieser wurde 1514 in einem Aufstand des Volkes, welches seiner schweren und kontinuierlichen Schindereien überdrüssig war, ermordet. Bis dato der "Terra d'Otranto" angehörig, geht Matera im Jahre 1663 in den Regierungsbezirk der Basilikata über und wird Hauptstadt bis 1806. Sie war Provinzhauptstadt bis in das Jahr 1927.
Die große Auswahl an Strukturen für die Unterbringung macht Matera noch zauberhafter.

Die Realisierung dieser Seiten wurden dank des APT Basilicata


Matera Unterkünfte und Urlaub Hotel Agritourismus betrieben Ferien auf dem Bauernhof Residence Ferienwohnanlagen Bed&Breakfast Zimmervermietungen Ferienwohnungen Ferienhäusern Campingplätzen Feriendörfen.

Matera Urlaub in Hotel

Potenza und Umgebung

Acquafredda di Maratea
Hotels Acquafredda di Maratea
Hotel Club San Diego
Campingplätze - Feriendörfer Acquafredda di Maratea
Hotel Club San Diego
Restaurants Acquafredda di Maratea
Ristorante Hotel San Diego
Betriebe und seine Produkte Acquafredda di Maratea
Ristorante Hotel San Diego
Cerimonie Acquafredda di Maratea
Hotel Club San Diego
Ristorante Hotel San Diego

Maratea
Hotels Maratea
Hotel Club San Diego
Campingplätze - Feriendörfer Maratea
Hotel Club San Diego
Restaurants Maratea
Ristorante Hotel San Diego
Betriebe und seine Produkte Maratea
Ristorante Hotel San Diego
Cerimonie Maratea
Hotel Club San Diego
Ristorante Hotel San Diego




  Hotel del Campo