Aspromonte

Hotels Aspromonte
- Restaurants - Typische Produkte -
Im Gegensatz dazu gibt es viele Wege, die ermöglichen das Gebiet des Aspromonte kennenlernen: der Weg des Briganten, der Gamharie und Stilo verbindet, der Weg des Engländers, der nach dem angelsächsischen Landschaftsarchitekten Eckend Leer benannt wurde, der 1847 den Aspromonte m. Fuß umwanderte, der Weg Italien, der vom Italienischen Alpenverein eingerichtet wurde und sich mit dem längsten Wanderweg verbindet, der Iahen von Sardinien zu den Alpen überquert.
Beim Wundern auf diesen Wegen kommt man vom Wallfahrtsort Polsi, zum Tal der Monumenti, wo sich aus einem dichten Wald riesige Felsenblöcke erheben, darunter der berühmte Stein Capa, der mehr als 100 m hoch ist; dm Landschaftsbild verändert sich ständig, abwechslungsweise sieht man Wälder, Wasser und Felsen, nacheinander in widersspruchsvolkm Kontrast, so verse artig und bezaubernd, daß man von etwas Sonderbarem sprechen kann.

Parco Nazionale dell'Aspromonte - Das Gebiet des Aspromonte umfasst die südliche Strecke der Apenninkette und sein Boden ist aus kristallinischem Granit. Der Aspromonte formt eine riesige Pyramide, die sich am See erhöht und eine Höhe von 2000 Metern erreicht. Der Park umfasst zahlreiche Gipfel und Hochebenen, die von der Meeressedimentation geformt wurden. Im Gebiet fließen auch viele Wasserläufe (Fiumare) und hier sind auch viele Tierarten zu finden (Wolf, Wanderfalke, Uhu, Habicht). Breite und üppige Wälder bedecken das Schutzgebiet: Buche, Weißtannen, Schwarzkiefer, Steineiche, Kastanienbaum und die Mediterrane Macchia. Im Park leben auch seltene Planzen- und Tierarten: z.B. der Habichtsadler und der Farn Woodwardia radicans. Das Schutzgebiet befindet sich im Herzen des Mittelmeeres und in seinem Territorium findet man wichtige historische, künstlerische und archäologische Stätten und Zeugnisse der archaischen, klassischen, griechischen und mittelalterichen Kulturen. Die Besichtigung des Aspromonte ist eine unvergessliche Erfahrung unter einem naturwissenschaftlichen, kulturellen und menschlichen Gesichtspunkt. Kommen Sie bald!
Wohnen können Sie in Aspromonte, in Hotels, Agritourismusbetrieben (Ferien auf dem Bauernhof), Residence (Ferienwohnanlagen), Bed & Breakfast, Zimmervermietungen, Ferienwohnungen/-häusern, Campingplätzen und Feriendörfen.