Insel Ischia

Geschichte

Hotels Insel Ischia
- Restaurants - Typische Produkte - Service-Leistungen -
Am 27. Dezember 1509 wurde in der Kathedrale des Castello die prunkvolle Hochzeit der Dichterin Vittoria Colonna mit Ferrante d'Avalos, dem Sieger aus der berühmten Schlacht bei Pavia, gefeiert. Unter der Führung Vittoria Colonnas wurde das Castello Aragonese Mittelpunkt des gesellschaftlichen Lebens. Im 15. Jh. fielen Piraten über die Insel her. In den Jahren 1543 und 1544 verwüstete der Sultan von Tunis Kair er Edin, genannt Barbarossa, die Insel und machte 4000 Gefangene. In den Jahren 1548 und 1552 wurde Ischia von dem Korsar Dragut ausgeplündert. Ende des 16. Jh. wurden die Angriffe durch Piraten seltener. Das Castello hatte an Importanz verloren, was den Ansiedlungen im Landesinnern zu Gute kam. Diese wurden nun treibende Kraft des politisch-kommerziellen Lebens der Insel. Unter der neuen Dynastie des Bourbonenkönigs Karl III. erlang Ischia wieder an Wichtigkeit. Er betrieb eine Politik der sozialen Erneuerung, schuf das Feudalregime der d'Avalos ab und erließ Edikte gegen die in den Bergen versteckten Räuber. Auf den Bourbonenk”nig Ferdinand II. geht die Konstruktion des Hafens, der am 17. September 1954 feierlich eingeweiht wurde, der Bau der Kirche "Portosalvo" und der Straße "Borbonica", die noch heute die inneren Zentren der Insel miteinander verbindet, zurück. Mit der Gründung des Königreiches Italien 1860 begann die intensive Ausnutzung der thermalen Gewässer und gleichzeitig die Entwicklung eines elitären Tourismus auf der Insel, der sich vor allem auf den Ort Casamicciola konzentrierte. Hier waren die wichtigsten antiken thermalen Einrichtungen, unter anderem das "Pio Monte della Misericordia", Berühmte Gäste waren beispielsweise Garibaldi und der norwegische Dramaturg Ibsen. Die wirtschaftliche Situation der Insel wurde zudem durch den Fischfang und die Landwirtschaft gefestigt. Mit dem Einsetzen der "Repubblica Italiana" waren die Grundsteine gelegt für die Hervorhebung der Schönheiten der Insel und den Reichtum der thermalen Heilquellen.
Wohnen können Sie in Insel Ischia, in Hotels, Agritourismusbetrieben (Ferien auf dem Bauernhof), Residence (Ferienwohnanlagen), Bed & Breakfast, %0D Zimmervermietungen, Ferienwohnungen/-häusern, Campingplätzen und Feriendörfen.