Saint-Malo

Hotels Saint-Malo
- Restaurants - Service-Leistungen -


Saint-Malo verdankt seinen Namen dem walisischen Mönch Mac Low, der etwa zu Beginn des VI. Jahrhunderts Bischof von Alet wurde. Alet gilt als die antike Geburtsstätte der heutigen Stadt, die Mitte des XII. Jahrhunderts auf einer angrenzenden kleinen Felseninsel gegründet wurde. Das heutige Saint-Malo entstand schließlich aus dem Zusammenschluss mit den Gemeinden Saint-Servan und Paramé, der im Jahr 1967 vollzogen wurde. Bereits im XIII. Jahrhundert eroberten die Bewohner von Saint-Malo feindliche Schiffe. 1308 hatten sie sich zu einer Einigungsgemeinde zusammengeschlossen, um sich dann in der Zeit zwischen 1395 und 1415 Karl VI, dem König von Frankreich zu unterstellen, der ihnen die Hafenfreiheit zuerkannte. Aus Gründen der besseren Überwachung ließen die Herzoge der Bretagne eine Burg errichten, die dann von den Bewohnern Saint-Malos im Jahr 1590 belagert wurde. Dies geschah in der Absicht, daraufhin eine "unhabhängige Republik” auszurufen, die 4 Jahre lang überlebte, bis sie von König Heinrich IV widerrufen wurde. Zwischen 1534 und 1542 hatte Jacques Cartier bereits die Route nach Neufundland zwei Mal hinter sich gebracht und Kanada entdeckt. Die Stadt, damals "Saint-Malo der Insel" genannt, war von ihrer engen Ringmauer rings um die Kathedrale eingeschlossen (16 Hektar) und fiel besonders im Zuge des ersten Großbrandes im Jahr 1661 den Flammen zum Opfer.

© Photo Philippe Pawlaczyk

Saint-Malo Unterkünfte und Urlaub Hotel Agritourismus betrieben Ferien auf dem Bauernhof Residence Ferienwohnanlagen Bed&Breakfast Zimmervermietungen Ferienwohnungen Ferienhäusern Campingplätzen Feriendörfen.

Saint-Malo Urlaub in Hotel

Hotels
Hôtel Manoir du Cunningham
Thermes Marins de Saint-Malo
Le Grand Hôtel des Thermes
Campingplätze - Feriendörfer
Restaurant A la Duchesse Anne
Restaurants Le Cap Horn - La Verrière
Restaurant Bar Le Ponton