Aquileia

Hotels Aquileia
- Restaurants - Typische Produkte -


Archäologische Fundstätten und die Basilika des Patriarchen von Aquileia
UNESCO-Welterbe



Es ist wenig, was auf die Wichtigkeit und den Glanz des antiken Aquileia hinweisen kann. Die Stadt wurde im 1. Jahrhundert vor Chr. gegründet und wurde zum Bollwerk des Römischen Reiches gegen die Invasion der Barbaren. Von den Hunnen ausgeplündert, verlor es unter den Longobarden seine Rolle als politisches und militärisches Zentrum - das Herzogtum Cividale wurde gegründet. Später wurde es Sitz der Patriarchen, und prachtvolle Kirchen wurden errichtet. Nach einer Invasion zog sich das Patriarchat nach Grado zurück und blieb dort bis zum 10.Jhrhdt. Als Venedig immer mehr an Bedeutung gewann, verlor Aquileia endgültig seine religiöse Vorherrschaft.
Dazu kam die Malaria, die die Zone entvölkerte. Heute, nach der Urbar-Machung des Bodens, ist die Stadt wieder lebendig und aktiv -sie hat sich sehr positiv entwickelt, immer auf der Grundlage der Achtung seiner Kunstschätze. Vom glorreichen römischen Aquileia kann der Besucher heute noch den Fluß-Hafen, das Forum, die Via sacra und das Begräbnis-Feld besuchen. Auf die Zeit der Patriarchen gehen die Basilika und die Kirche der Pagani zurück. Vervollständigt werden kann der Rundgang durch die Stadt mit einem Besuch im Nationalen Archäologischen Museum und im Frühchristhchen Museum.

Aquileia Unterkünfte und Urlaub Hotel Agritourismus betrieben Ferien auf dem Bauernhof Residence Ferienwohnanlagen Bed&Breakfast Zimmervermietungen Ferienwohnungen Ferienhäusern Campingplätzen Feriendörfen.

Aquileia Urlaub in Hotel