Friaul-Julisch Venetien

Hügelland von Friuli und die Ebene

Hotels Friaul-Julisch Venetien
- Restaurants - Typische Produkte -
Hügelland von Friuli und die Ebene - Friuli Collinare ist eine Einladung zur Entdeckung vieler lohnender Ziele und einer wundervollen Landschaft, die in der klaren Luft zwischen Alpen und Meer zu schweben scheint und zu den reizvollsten in Europa gehört. Aber nicht nur landschaftliche Schönheiten gilt es zu entdecken. Lohnende Ziele sind auch die mittelalterlichen Burgen, antiken Kirchen, die in vielen kleinen Museen verstreuten Kunstschätze und die zahlreichen, interessanten Handwerksläden. Auf der Spitze eines Hügels im Moränenkessel gelegen, ist San Daniele das wichtigste kulturelle und wirtschaftliche Zentrum in diesem Raum. Ein reiches künstlerisches Erbe beweist den honen Grad an Zivilisation, der in der Vergangenheit erreicht wurde. San Daniele ist aber auch wegen seiner kulinarischen Spezialitäten bekannt, allen voran der Schinken der seine besondere Qualität aus einem fast während des ganzen Jahres kühlen, gut belüfteten Mikroklima und einer tausendjährigen Tradition bezieht, deren Geheimnisse von Generation zu Generation weitergegeben werden. Eine ausgedehnte Hochebene auf 600 bis 900 Meter Seehöhe am Monte Prât, der seinerseits wieder vom mächtigen Monte Corno überragt wird, beherrscht das Hügelland und die Friauler Ebene. Es ist das Land von Forgaria, das wichtigste Wandergebiet im Friuli Collinare. In der Vergangenheit wurde seine strategische Lage als "Gebirge mit Blick über die Hügel" zu Verteidigungszwecken genutzt, wie zahlreiche, alte Befestigungsanlagen beweisen. Im Kulturpark des Colle di Castelraimondo, der hoch über der Mündung des Wildbachs Arzino in den Tagliamento aufragt, sind bauliche Reste aus vorrömischer und römischer Zeit erhalten, außerdem - erstmals für Italien - eine Befestigungsmauer im keltischen Stil, eine so genannte "murus gallicus". Diese Zeugen der Vergangenheit und ein dichtes Netz an gekennzeichneten und kartographisch erfassten Wegen, die früher dem Almauftrieb der Tiere dienten, machen das Land von Forgaria zu einem besonders gut geeigneten Ausgangspunkt für unkomplizierte Wanderungen zu Zielen, die tiefer in den Alpen liegen.
Wohnen können Sie in Friaul-Julisch Venetien, in Hotels, Agritourismusbetrieben (Ferien auf dem Bauernhof), Residence (Ferienwohnanlagen), Hütten, Bed & Breakfast, Zimmervermietungen, Ferienwohnungen/-häusern, Campingplätzen und Feriendörfen.