Pontinischen Inseln

Cala Inferno

Hotels Pontinischen Inseln
- Restaurants - Shopping - Service-Leistungen -

Cala Inferno - Die Cala, einer der beruhmsten Winkel des ganzen Archipels, ist das Ergebnis einer intensiven vulkanischen Tatigkeit. Alles, was heute sichtbar ist, ist ein Kegel, welcher für mehr als ein drittel durch die zersetzende Meerestatigkeit abgenagen worden ist. Auf der Grundlage des Kegels gibt es einen kleinen Landungsplatz, wo heute noch Mauerwerke und Ausgrabungen sichtbar sind, welche die Romer machten, um ein der vielen Lager des Inselaquadukt durchzufuhren. Er diente dazu, die italienischen Schiffe bis zum zweiten Weltkrieg mit Wasser zu versorgen. Ein kleiner Brunnen, der noch, immer auf der Hohe des Meeres hervorspritzt, setz fort, die Fischer zu starken. Die steil absturzende Wand der Cala ist bei einem kuhnsten Durchgang durchgebohrt worden, welcher erlaubt, das Meer zu erreichen. Der schmale Fussteigweg, der sich bis an einem sechzig Meterhohen Ubergang klettert, ist von einem Naturgelande von charakteristischen Steinpilzen beschutzt. Der weisste Tuffstein farbt sich, das ausserste Ende der Punta Nera, mit einem intersiven Dunkelrot, das dem Wasser tiefe Tonung gibt. An Cala Inferno anliegend, erhebt sich cine eigenartige Klippe, «Calzone del Parroco» («Pfarrers Hose», wegen ihrer Ahnlichkeit mit dem Kleidungsstuck, eines alten Pfarres. Ihre Tiefe haben uberfluss an Dattelmuscheln, exquisite Meeresfruchte. Der Pfad, mit etwas mehr als zweihundert Stufen, welcher die Bucht mit der Mitte von Le Forna verbindet, entdeckt der Besuchei sehr intererssante Aussichten und Teilansichten. Bevor die Fahrstrasse gebaut wurde, war Cala Inferno der Landungsplatz einiger Ubersetzer, welche die Verbindung zwischen Ponza-Hafen und die Fraktion Le Forna versicherten. Heute ist sic das vorgezogene Ziel der Touristen.
Wohnen können Sie in Ponza Pontinischen Inseln in Hotels, Agritourismusbetrieben (Ferien auf dem Bauernhof), Residence (Ferienwohnanlagen), Bed & Breakfast, Zimmervermietungen, Ferienwohnungen/-häusern, Campingplätzen und Feriendörfen.