Labro

Hotels Labro
- Restaurants - Service-Leistungen -

Der Ursprung des Namens Labro ist ungewiss: für die einen kommt er vom lateinischen "aper, aprum"- "Wildschwein" (der Legende nach soll die erste Festung Labros von einem Patrizier aus Rieti, Herrn De' Nobili, erbaut worden sein, der bei einer Jagdpartie das Versprechen abgelegt hatte, er werde an der Stelle eine Burg bauen, an der er sein erstes Wildschwein erlegen würde. Wie zur Erinnerung an dieses Ereignis ist das Wappen von Labro noch heute ein Wildschwein unter einer Eiche). - Für die anderen, und das ist wohl die wahrscheinlichere Annahme, leitet sich der Name Labro von "lavabrum" her, lat. Wanne, Wasserbecken: der nahe Piedilucosee war einst so ausgedehnt, dass Labro an seinem Ufer gelegen haben soll. Seit dem zehnten Jahrthundert finden sich genauere Hinweise über den Ort Labro und seine Burg, die von der Familie Nobili nach dem Vorbild der Burg von Spoleto erbaut wurde. 956, mit der Erhebung Aldobrandino De' Nobilis zum Herrn über Labro durch den deutschen Kaiser Otto I., beginnt die Feudalgeschichte des Ortes. Ausser diesem Titel erhält De' Nobili die Herrschaft über 12 weitere Burgen zwischen dem Herzogtum Spoleto und Rieti. Für Labro war das Mittelater alles andere als eine ruhige Zeit: wegen der ständigen Kämpfe erwarb sich der Ort den Ruf eines regelrechten Kriegszentrums. Die Schlachten, die Labro gegen die Nachbarburgen ausfocht, sind nicht zu zählen. Besonders gewaltig waren sie gegen die Burg von Luco. Aufgrund eines dieser Kriege verlor die Familie De' Nobili dann in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts die Herrschaft über Labro und die uneinnehmbare Festung am höchsten Punkt des Ortes (wo heute die Kirche steht), mit einem sehr hohen Turm, von dem aus man ganz Mittelitalien sehen konnte. Der alten Herrschaftsfamilie blieb nur die Befestigungsmauer, auf der im 16. Jahrhundert Giordano De' Nobili eine neue Burg baute, die noch heute im Besitz der Familie Nobili Vitelleschi ist. Die übrigen Teile der alten Burg wurden zerstört oder verändert: die Waffenkammer wurde zur Kirche umgestaltet, der hohe Turm abgerissen. Der Rest des Ortes aber blieb intakt und ist bis heute fast unverändert erhalten geblieben, mit seinem mittelalterlichen Bauwerken, schiefen Wegen und alten Brücken.


Labro Unterkünfte und Urlaub Hotel Agritourismus betrieben Ferien auf dem Bauernhof Residence Ferienwohnanlagen Bed&Breakfast Zimmervermietungen Ferienwohnungen Ferienhäusern Campingplätzen Feriendörfen.

Labro Urlaub in Hotel

Latina und Umgebung

Ponza
Hotels Ponza
Albergo Diffuso La Palma
Bed and Breakfast - Zimmervermietung Ponza
Albergo Diffuso La Palma
Residences - Wohnungen - Ferienhäuser Ponza
Albergo Diffuso La Palma
Service-Leistungen Ponza
Noleggio Barche Paradise
Freizeit Ponza
Noleggio Barche Paradise

Roma und Umgebung

Rom
Hotels Rom
Hotel Colosseum
Hotel Miami
Hotel Tirreno
Hotel Villa delle Rose
Hotel Bruna
Hotel Otello
Bed and Breakfast - Zimmervermietung Rom
B&B Best Place
Restaurants Rom
Ristorante Pietro al Pantheon
Ristorante QB
Ristorante Osteria Zi'Mberto




  Dimore Storiche
  Dimora Palazzo Crispolti