Fara in Sabina

Hotels Fara in Sabina
- Restaurants - Service-Leistungen -


Die Abtei Farfa ist eines der berühmtesten Baudenkmäler des europäischen Mittelalters. Sie stand unter dem Schutz Karls des Grossen, und in der Blütezeit gehörten grosse Teile Mittelitaliens zu ihrem Besitz.
Die Ursprünge Farfas sind noch ungewiss, auch wenn neuere Ausgrabungen durch Prof. David Whitehouse (Direktor der British School in Rom) unter der jetzigen Abtei das Vorhandensein eines Gebäudekomplexes aus römischer Zeit nachgewiesen haben.
Fast mit Sicherheit ist als Bischof des Forum Novum (Vescovio) von 554 Lorenzo Siro identifiziert worden, was zur Annahme führt, dass bereits im 6. Jahrhundert hier ein reiches Zentrum des Glaubens aktiv war. Zur Zeit der Invasion durch die Langobarden bestand es aus einer Basilika und einigen Klostergebäuden. Der Legende zufolge soll Tommaso di Moriana (oder Morienna), der in Jerusalem lebte, in den Achziger- oder Neunzigerjahren des 7. Jahrhunderts die Madonna erschienen sein, die ihn dazu aufforderte, auf einem Hügel namens Acuziano in den Sabiner Bergen die Reste einer ihr geweihten Basilika zu suchen. Er baute die Gebäude des Bischofs Siro wieder auf und veranlasste die Neugründung der Religionsgemeinschaft.
In den ersten Jahren des 7. Jahrhunderts stand das Kloster unter dem Schutze des Herzogs von Spoleto, Faroaldo II. Durch die Schenkungen des Herzogs wurde aus Farfa ein kleiner autonomer Staat zwischen dem Gut San Pietro und dem Herzogtum der Langobarden. Im Jahre 774 wechselte der Sabiner Abt Probatus, der Ordensvorsteher der Abtei, radikal ihre politische Richfung, indem er sich im Krieg zwischen Langobarden und Franken auf die Seite der Franken, also des Papsttums, schlug. Im Jahr darauf gewährte Karl der Grosse Farfa das Privileg der Reichsunmittelbarkeit, und hier nahmen Reichtum und Glanz der Abtei ihren Ausgang. Farfa wurde so eine kaiserliche Abtei, die zwar nicht unter päpstlicher Kontrolle stand, aber dem Heiligen Stuhl sehr nahe war.
Innerhalb von wenigen Jahrzehnten wurde Farfa eines der bekanntesten und bedeutendsten Zentren des mittelalterlichen Europa. Karl der Grosse persönlich besuchte wenige Wochen vor seiner Krönung im Kapitol die Abtei und hielt dort Rast.


Fara in Sabina Unterkünfte und Urlaub Hotel Agritourismus betrieben Ferien auf dem Bauernhof Residence Ferienwohnanlagen Bed&Breakfast Zimmervermietungen Ferienwohnungen Ferienhäusern Campingplätzen Feriendörfen.

Fara in Sabina Urlaub in Hotel

Hotels Sabina
Hotels Wallfahrtskapellen des Tales Valle Santa

Latina und Umgebung

Ponza
Hotels Ponza
Albergo Diffuso La Palma
Bed and Breakfast - Zimmervermietung Ponza
Albergo Diffuso La Palma
Residences - Wohnungen - Ferienhäuser Ponza
Albergo Diffuso La Palma
Service-Leistungen Ponza
Noleggio Barche Paradise
Freizeit Ponza
Noleggio Barche Paradise

Roma und Umgebung

Rom
Hotels Rom
Hotel Colosseum
Hotel Miami
Hotel Tirreno
Hotel Villa delle Rose
Hotel Bruna
Hotel Otello
Bed and Breakfast - Zimmervermietung Rom
B&B Best Place
Restaurants Rom
Ristorante Pietro al Pantheon
Ristorante QB
Ristorante Osteria Zi'Mberto




  Casa Vacanze Casa Macia