Acquapendente

Festa dei Pugnaloni

Hotels Acquapendente
- Restaurants - Service-Leistungen -
Das Fest findet Samstag und Sonntag statt. Es handelt sich um die "Pugnaloni": herrliche Mosaike aus Blütenblättern und Blättern, folkloristische Elemente des Festes der Madonna del Fiore. Dieses Fest ist sehr alt und einzig in seiner Art; es geht zurück auf die Befreiung vom Joch der tyrannischen Regierung von Friedrich I. Barbarossa, die im Jahr 1166 stattfand. Der Tradition zufolge entsprang die siegreiche Revolte einem außergewöhnlichen Ereignis, das zwei Bauern dem Volk von Acquapendente verkündeten. Die beiden hatten bei ihrer Arbeit auf den Feldern auf wundersame Weise einen Kirschbaum erblühen sehen, der längst vertrocknet und zum Symbol der Unterdrückung gworden war. Das war das Zeichen des Schutzes der Madonna. Das Volk erhob sich und vertrieb den Herrscher; sein Schloss zerstörte es. Zur Erinnerung der ersehnten Befreiung bestimmte die Gemeinschaft, jedes Jahr Mitte Mai ein großes Fest zu veranstalten. Die "Pugnaloni" stellen auf originelle Weise das allgemeine Thema der Freiheit dar, die gegen jede Form der Unterdrückung gewinnt. Vorfahren der heutigen "Pugnaloni" sind die mit Blumen geschmückten "Pungoli" (alte landwirtschaftliche Werkzeuge), die die Bauern gewöhnlich bei der Prozession hinter der Statue der Madonna del Fiore trugen. Sie sind das Werk der Fantasie der Bewohner von Acquapendente und im Laufe der Jahrhunderte sind die heutigen "Pugnaloni" entstanden. Diese Werke sind 2,60 cm x 3,60 cm große Tafeln, die ganz mit Blumen und Blättern bedeckt sind, die jede Nuance der Zeichnung befolgen. Die Technik ist die des Mosaiks. Die jungen Leute des Dorfs, die die Werke ausführen, fordern sich in einem regelrechten Wettbewerb heraus, bei dem sich nur die ersten sechs platzieren. Die Prämierung, während der alle aufgeregt auf die Ausrufung des Siegers warten, findet am Ende des Tages auf dem Hauptplatz des Dorfs statt.