Lago Maggiore

Vom See in die Berge

Hotels Lago Maggiore
- Restaurants - Typische Produkte -

Vom See in die Berge

See, Hügel und Berg: Erlebt man am Lago Maggiore nicht etwa in vollendeter Form das "goldene Triptychon der Natur" Gleichsam umsäumend wie mit grünem Samt das tiefe Blau des Wasser liegt rings um den See von Verbano ein weiches und lieblich anmuntendes Band von Hügeln, das gegen obere Lagen aber jene charakteristische "dunkle" Herbheit und Strenge annimt, die den geheimnisvollen Reiz des Val Grande-Italiens größtem "Wildgebiet" ausmachen. Das unter der Gerichtsbarkeit des Fremdenverkehrsmates des Lago Maggiore stehende Territorium ist in der Tat ein Kaleidoskoop von Landschaflen, Milieus und kulturellen Hinterlassenschaften mit vielen Sehenswürdigkeiten. Um auch der weniger augenfälligen Aspekte dieser Gegend gewahr werden zu können, ist es erforderlich, sie nach Art und Rhythmus der Bergwelt zu begehen- langsam und kontemplativ. Denn Farben und Eindrücke erneuern sich im Wechsel der Jahreszeiten stets aufs Neve. So wahrt der Ausflug zu Fuß hier nicht nur noch die Möglichkeiten eines nachhaltigen individuellen Erlebnisses, sondern in der Begleitung von Freunden auch sein sozialisierendes Moment. Das "Goldene Dreieck" liegt so gut wie einen Katzensprung von Mailand entferntmit dern Auto ist es über eine kurze Strecke der "Seen-Autobahn" (Autostrada dei Laghi) schnell und direkt zu erreichen.
Ein Nationalpark (Val Grande), drei Regionalparks (der Fluß Ticino, die Lagoni von Mercurago und das Gebiet um. Fondotoce), ein Sonderreservat (Sacro Monte della Trinità di Ghiffa). Es ist schon eine Seltenheit, auf einem doch recht kleinen Streifen Erde, wie es das piemontesische Ufer des Lago Maggiore est, ein soch spruhendes Feuerwerk der Natur vorzufinden.
Wohnen können Sie in Lago Maggiore in Hotels, Agritourismusbetrieben (Ferien auf dem Bauernhof), Residence (Ferienwohnanlagen), Hütten, Bed & Breakfast, Zimmervermietungen, Ferienwohnungen/-häusern, Campingplätzen und Feriendörfen.