Alba

Hotels Alba
- Restaurants - Typische Produkte -
Uber den Ursprung der Trüffel, die schon zu in der Frühzeit bekannt war und geschätzt wurde, wurden die bizarrsten Hypothesen aufgestellt: so soll sie das Ergebnis des Zusammenstoßes von Lehm und Blitz sein, oder aber das Fortpflanzungsorgan besonderer Insekten, oder schließlich gar aus der Welt der Mineralien stammen. Heute ist es bekannt, dass es sich bei der Trüffel um die Frucht unterirdischer Pilze handelt, die der Familie der Schlauchpilze angehören. Sie gedeihen in symbiotischer Verbindung mit den Wurzeln von Bäumen, wie Pappeln, Eichen, Weiden und Linden. Man findet auf der Welt zahlreiche Trüffelarten, aber eine der wertvollsten und geschätztesten ist zweifellos der Tuber Magnatum Pico, bekannt als Weiße Trüffel aus Alba. Sie wächst in lehm- und kalkreichen Böden in einer Höhe bis zu 400-500 m. ü. M. Ihre Form variiert: In kompaktem Erdreich ist sie flacher, in lockerem hingegen eher rund. Ihre Farbenpalette reicht von weiß, zuweilen mit rosafarbenen Aderungen, bis zu grau-braun, je nach ihrer Wirtspflanze. Sie ist kurzlebig, kann aber, in Baumwolltuch oder Haushaltpapier eingewickelt und kühl aufbewahrt, einige Tage gelagert werden. Sie zeichnet sich durch ein intensives, unvergleichliches Aroma aus. Roh verzehrt, bereichert sie die typischen Gerichte der Langhe und beglückt die raffiniertesten Gaumen.