Lama di Luna ist ein biologisch wirtschaftender Bauernhof von 180 Hektar. Oliven, Wein, Mandeln, Kirschen, Weiden, Saatgut und Gemüse werden mit größtem Respekt vor der Natur angebaut und gepflegt. Das Hauptgebäude der Hofanlage stammt aus dem 19. Jahrhundert und wurde kürzlich komplett restauriert unter Berücksichtigung der alten Struktur, nach den Kriterien des biologischen Bauens. Jahrhunderte alte Traditionen konnten durch monatelange harte Arbeit der Kunsthandwerker bewahrt werden.
Jedes noch so kleine Detail wurde minuziös auf den optimalen, freien Fluss der Energien in den Räumen der Gäste abgestimmt. In den neun Schlafzimmer sind die antiken früheren Kamine erhalten geblieben, was eine schlichte und stimmungsvolle Atmosphäre aus früherer Zeit schafft. Vom Boden aus handgemachtem Cotto, über die Mauern, die mit Erdfarben bemalt sind, den Waschbecken aus Terracotta, Leinwänden, die mit Blütenstaub gefärbt wurden, den Betten, die nach Norden ausgerichtet sind, den besonderen Matratzen, den Laken und Handtüchern aus naturbelassener Baumwolle, den Seifen mit Olivenöl, eigens Produkte von umsichtigen Handwerkern, bis hin zu den nach antiken Vorbildern geschaffenen Kacheln, alles ist harmonisch.