Campomarino

Hotels Campomarino
-


Die Geschichte des Gebietes der im Molise gelegenen Stadt Campomarino, die auf das Adriatische Meer blickt, geht zurück auf das 9. Jh. - 16. Jh. v. Chr.. Im Jahr 1456 wurde der Ort stark von einem Erdbeben beschädigt und danach fast verlassen: im 15. Jh. jedoch wurde Campomarino von albanischen Flüchtlingen wiederbevölkert, die aufgrund des Vorrückens der Türken im Balkan dazu gezwungen waren, ihr Heimatland zu verlassen. Nach zahlreichen Regierungen ging die Macht im Jahr 1503 an die Familie Di Sangro, der letzten Herrscherin des Ortes. Heute ist die Stadt Campomarino nicht nur einer der meistbesuchten Badeorte, sondern auch ein wichtiger Touristenhafen und Fischerort. Nördlich und südlich des Hafens liegen herrliche, ruhige Strände.
Die Kirche Santa Maria a Mare, im heutigen Zentrum, ist die wichtigste des Ortes: sie wurde zwischen dem 12. Jh. und dem 13. Jh. in romanischem Stil erbaut. Die ältesten Reste sind die Apsis und die Krypta: im Inneren der Letzteren sind auch herausstechende romanische Elemente verwendet worden, darunter Kapitelle mit Pflanzenmotiven; außerdem befindet sich in ihr ein Fresko aus dem 15. Jh., das die Heiligen San Nicola und San Demetrio darstellt; Letzterer ist abgebildet, während er gegen die Mauren kämpft.

Campomarino Unterkünfte und Urlaub Hotel Agritourismus betrieben Ferien auf dem Bauernhof Residence Ferienwohnanlagen Bed&Breakfast Zimmervermietungen Ferienwohnungen Ferienhäusern Campingplätzen Feriendörfen.

Campomarino Urlaub in Hotel

0




  Hotel Acquario
  Happy Family Agrivillaggio