Apulien

Hotels Apulien
- Restaurants - Typische Produkte -
Es erlitt Völkerwanderungen, fiel unter byzantinische Herrschaft und erhielt mit der Machtergreifung durch die Langobarden sowie die darauffolgende fränkische Herrschaft eine gewisse Unabhängigkeit. Nachdem Apulien den Streifzügen der Sarazenen aus-gesetzt war, lehnte es sich im 11. Jahrhundert gegen die Byzantiner auf mit der eigennützigen Hilfe der Normannen, die sich seiner bemächtigten. Es gehörte zum Königreich Sizilien, zum Königreich Neapel und dem der beiden Sizilien vor der Vereinigung Italiens. Die Geschichte und Kultur Apuliens sind tief gezeichnet von der Präsenz der Griechen, Römer, Byzantiner, Araber, Normannen, Franken, Spanier und anderer Völker, die unauslöschliche Spuren ihres Aufenthalts hinterließen. Der Kontakt mit so unterschiedlichen ethnischen Einheiten und Kulturen hat das apulische Gebiet mit archäologischen Funden, Kastellen, Türmen, Kathedralen, urbanen und ländlichen Gebäuden sowie anderen Monumenten in den verschiedensten Baustilen übersät, die von den Bewohnern Apuliens neu interpretiert wurden, wobei diese eine richtiggehende "Steinkultur" ins Leben riefen. Dialekte, Traditionen und Kultur, die noch heute für die verschiedenen apulischen Bevölkerungen charakteristisch sind, scheinen in den geomorphologischen Besonderheiten der Zonen, in denen diese leben, Entsprechung zu finden. Tiefgehende kulturhistorische und geographisch-umweltbezogene Unterschiede kennzeichnen die Zonen der Capitanata, des Gebiets von Bari, des Salento und des ionischen Gebiets, Zonen, die Region Apulien bilden und mehr oder weniger den derzeitigen Provinzen von Foggia, Bari, Brindisi, Lecce und Tarent entsprechen. Beweis dafür ist die Tatsache, daß die Region lange Zeit "Le Puglie" hieß, und man noch heute in vielen Fremdsprachen den Plural für ihre Bezeich-nung verwendet. Das, was die Kultur und die geschickte Hand des Menschen maßgerecht im Laufe der Jahrtausende gebaut, verschönert und geformt haben, verschmilzt mit dem günstigen Klima, dem klaren Meer, der immerwährenden Sonne, den Sand- und Felsenküsten, den grünen Inseln, den eigentümlichen Grotten und anderen Schönheiten, mit der die Natur diese Gegend verschwenderisch ausgestattet hat. Der freundliche südländische Charakter, die natürliche Zuvorkommenheit der Menschen, eine wirklich typische Gastronomie, hervorragende Weine, kirchliche und Volksfeste, historische Feiern, kulturelle Veranstaltugen sowie zahlreiche moderne und diversifizierte touristische Einrichtungen schaffeneine besonders gastfreuridliche Atmosphäre.
Wohnen können Sie in Apulien, in Hotels, Agritourismusbetrieben (Ferien auf dem Bauernhof), Residence (Ferienwohnanlagen), Bed & Breakfast, Zimmervermietungen, Ferienwohnungen/-häusern, Campingplätzen und Feriendörfen.