Gallura

Hotels Gallura
- Restaurants - Typische Produkte - Service-Leistungen -
Im Inneren ist dieses einst unberührte, menschenleere Niemandsland auch heute zum Teil noch undurchdringlich: nichts als knisterndes dichtes Macchia-Gesträuch, spröde und kahle Felsen, bizarre Felsformationen, die einen in manchen Gegenden an eine Mondlandschaft erinnern. In jedem Reiseführer angepriesen, doch trotzdem sehenswert sind hier das mächtige Limbara-Massiv - wo man zwischen Kork- Stein - und Flaumeichenwäldern, Höhlen und tief eingeschnittenen Flusstälern herumklettern kann und das charmante Granitstädtchen Tempio Pausania - den Limbara-Bergen zu Füssen. Ausserdem das Wahrzeichen der Gallura: Das Bären-Kap (Capo d'Orso) am Golfo di Arzachena - ein von Wind, Wasser und Wetter modellierter Berg: wer ihn erklimmt, kann bis zum Maddalena-Archipel gucken. Von der vorgelagerten Insel "La Maddalena" erreicht man Caprera, wo das Haus Giuseppe Garibaldis, dem Helden der Nation steht. Darüber hinaus kann man auf den Spuren vergangener Zeiten wandern und das Gigantengrab "coddu vecchio" bei Arzachena bestaunen. Weiter westlich liegt der Ort Santa Teresa di Gallura - und kurz dahinter das Capo Testa - eine Landschaft fantastischer Felsformationen. Hier befindet sich übrigens auch die berühmte "Valle della Luna".
Wohnen können Sie in Gallura, in Hotels, Agritourismusbetrieben (Ferien auf dem Bauernhof), Residence (Ferienwohnanlagen), Bed & Breakfast, Zimmervermietungen, Ferienwohnungen/-häusern, Campingplätzen und Feriendörfen.