Portoscuso

Hotels Portoscuso
- Restaurants - Typische Produkte - Service-Leistungen -



Portoscuso ist ein bekannter Badeort des Sulcis-Gebietes und von Carbonia und von Iglesias leicht erreichbar. Seine Ursprünge reichen bis ins 16. Jh. zurück, als sich um das Gebäude der alten Thunfischfanganlage von Su Pranu die ersten bewohnten Zentren bildeten. Sein Name leitet sich wahrscheinlich von "Porto Scusi" ab, was "versteckter Hafen" bedeutet. In der Altstadt finden wir den alten Spanischen Turm aus dem 16. Jh.. Die Strukturen sind von ausgezeichneter Qualität: Hotels, Restaurants und Gaststätten. Portoscuso besitzt auch einen modernen kleinen Hafen, der verschiedene Boote aufnimmt.
Im Norden des Ortes befinden sich ein großer Pinienhain und der hübsche Strand Portupaleddu. Im Süden finden wir den Ortsteil Portovesme, von wo die Boote in Richtung der Insel San Pietro losfahren. Ebenfalls im Süden finden wir in der Ortschaft Paringianu den Teich Boi Cerbus, der verschiedene Wasservogelarten und wunderschöne rosa Flamingos beherbergt. Die Küste von Portoscuso zeichnet sich aus durch ein Wechselspiel aus wunderschönen Sandstränden und imposanten Klippen. Bemerkenswert sind die Klippen von Capo Altano, von denen man ein atemberaubendes Panorama bewundern kann: ein langer Küstenabschnitt, der sich bis zum Felsen Pan di zucchero in Masua hinzieht. Der gesamte Küstenabschnitt von Portoscuso ist in Hinblick auf die Natur ein sehr wichtiger Komplex, da bedeutende Meeres- und Sumpf-Ökosysteme vorhanden sind. Attraktion des Ortes ist die berühmte Tonnara (Thunfischfanganlage), die seit Jahrhunderten unverändert ihren Reiz beibehält.

Portoscuso Unterkünfte und Urlaub Hotel Agritourismus betrieben Ferien auf dem Bauernhof Residence Ferienwohnanlagen Bed&Breakfast Zimmervermietungen Ferienwohnungen Ferienhäusern Campingplätzen Feriendörfen.

Portoscuso Urlaub in Hotel

Residences - Wohnungen - Ferienhäuser
InnSardegna
Campingplätze - Feriendörfer
InnSardegna




  B&B Sa Cruxitta
  Hotel Panorama