Villaputzu

Hotels Villaputzu
- Restaurants - Typische Produkte - Service-Leistungen -

Es befindet sich direkt am Berghang von Sarrabus, in einem Überschwemmung Gebiet der Mündung vom Flumedosa. Die Umstehende Umgebung ist sehr reich an natürlichen Attraktionen: auf den Bergen, Steineichen und Zypern, Erdbeere Bäume und filiree, in der Mitte leben Reb Hühner, Wildhasen und Wildschweine; Statt dessen im Sumpf Gebiet der Teiche und in den Mündungen der Wasser Flüsse sind reich an Osterglocken, Stroh, Tamarinde, Rohr und Weiden Bäume, Blässhühner, Königliche Stockenten, Reiher und andere wertvolle Exemplare. Die zwei Minen von "Gibbas" und "S'Acqua Arrubia", sehr reich am Anfang des Jahrhunderts an Silber und Silber Galenit. Von Geologischer Interesse auch "Is Angurtidorgius" die größte karstig Grotte von Sardinien. Zeugnisse von Menschlicher Bevölkerung schon im III Jahrtausend vor Christus sind die Domus de janas, aber zahlreicher sind die Wiederfindungen des Nuraghen Alters. Die Phoenizier gründeten, im Flumedosa, einen Fluß Hafen seit dem 600 vor Chr., Saracapos, anerkannt auf der Höhe von Santa Maria. Im Gebiet von Villaputzu es gibt Zeugnisse auch vom Vandalen und Bizantina Alter, dank der Wiederfindungen von Keramik aus dem VI-VII Jahrhundert nach Chr.. Im Mittelalter, mit dem Namen von "Villa Pupus", gehörte es zum Kurator von Sarrabus, in der Rechtskraft von Cagliari. Im nach hinein beim Untergang von der Rechtskraft von Cagliari, wurde das Gebiet von der Gallura ein gezogen und Giovanni Visconti übernahm auch das Schloß von Quirra. Gerade rund um die Ereignisse von diesem Schloß, im Mittelpunkt von den Kämpfen zwischen Aragonesi und der Rechtskraft von Arborea, verflechtet sich die Geschichte von Villaputzu. Im Jahre 1323, im Gebiet und im Schloß aus dem XII Jahrhundert, wurden sie an Bergengario Carroz in fuedo gegeben. Wegen seiner Küsten Position erlitt es verschiedene Schaden von den Moresche, von diesen verteidigte sie sich auch dank des Hafen Turms Corallo, erbaut von den Spaniern im XVI Jahrhundert, und von der Festung von Gibas. An den Füßen vom Schloß Quirra, wovon nur wenige Weiler übrig bleiben, kann man die romanische Kirche von San Nicola von Quirra besichtigen. Im Innern des Dorfes dominiert die Pfarrer Kirche von San Giorgio, von gotischer - Katalanischer Form.
Villaputzu zeichnet sich durch eine große Vielzahl an verschiedenen Strukturen für die Unterbringung.

Villaputzu Unterkünfte und Urlaub Hotel Agritourismus betrieben Ferien auf dem Bauernhof Residence Ferienwohnanlagen Bed&Breakfast Zimmervermietungen Ferienwohnungen Ferienhäusern Campingplätzen Feriendörfen.

Villaputzu Urlaub in Hotel

Residences - Wohnungen - Ferienhäuser
Porto Corallo Residence Village
Porto Corallo Residence Village




  Corallo Vacanze