Filicudi

Hotels Filicudi
- Restaurants - Typische Produkte - Service-Leistungen -
Mit ihrer Feierlichkeit verleihen diese Felsen dem Panorama eine wördevolle, klassische Schönheit.
Interessant war die Korallenfischerei in der Nähe von Canna. Schwämme werden heute selten gefischt. Das Meer um die Insel ist sehr reich an Seefauna. Die Halbinsel des Capo Graziano ist in vorgeschichtlicher Beziehung hoch interessant, als Sitz von ausgedehnten Wohngebieten aus der Bronzezeit. Eine erste, recht ausgedehnte Ortschaft, von der allerdings nur einzelne ovale Hütten ausgegraben worden sind, dehnt sich auf dem "Piano del Porto" (Ebene des Hafens), auf der südlichen Küste der Landenge, die die Montagnola mit Capo Graziano in Filo Braccio und in der Nähe der baufälligen "Casa Lopez" verbindet, aus (kann dem 18.-17. Jahrhundert v.Chr. zugeschrieben werden). Ein noch ausgedehnteres Wohngebiet, wahrscheinlich jünger als das vorerwähnte, dehnt sich auf der Hähe von Montagnola des Capo Graziano aus. Die in den letzten Jahren durch die Verwaltung ausgefährten Ausgrabungen haben etwa 20 ovale Hütten ans Licht gebracht und zwar auf einer 100 m hoch liegenden Terrasse.