Äolischen Inseln

Geologische Grundzüge

Hotels Äolischen Inseln
- Restaurants - Typische Produkte - Service-Leistungen -
Geologische Grundzüge

Tektonisch stammt die Äolische Inselgruppe aus dem Sinken des Thyrrhenischen Meers im Pliozän.
Dieses Ereignis entspricht der Schlussphase der apenninischen Gebirgsbildung entlang ihrem inneren Rand. Eine folgende Phase ermöglichte das Steigen eines tiefen Magmas entlang Spalten, das den äolischen Vulkanismus bewirkte.
Dieses vulkanische System stützt sich auf den Grund des Thyrrhenischen Meeres, dessen Tiefe 1000 bis 3000 Meter beträgt.
Man glaubte einst, dass der Vulkanismus in den Äolischen Inseln im Miozän oder im unteren Pliozän angefangen hatte; neuerdings haben einige Forscher, während des Studiums der durch die eustasischen Bewegungen des Mittelmeers bewirkten Meeresterrassen, feststellen können, dass er aus jüngerer Zeit (wahrscheinlich weniger als vor einer Million Jahre, d.h. im Pleistozän) ist. Man hat feststellen können, dass während der ersten Tätigkeitsstufe die Inseln Panarea, Filicudi und Alicudi, und ein Teil der Strukturen von Salina und Lipari entstanden. Später, im oberen Pleistozän, wurden Lipari und Salina vervollständigt und Vulcano und Stromboli gebildet. Die radiometrische Datierung der pfanzlichen Kohle hat ergeben, daß es sich um drei Aktivitätsperioden gehandelt hat.
In der ersten Periode (vor 330 tausend bis 160 tausend Jahren) entstanden die vulkanischen Gebilde von Panarea und die Kaverne von Capo Graziano; in der zweiten Periode (vor 160 tausend bis 130 tausend Jahren), der Periode der Hauptaktivität, entstanden: der Berg Chirica auf Lipari; auf Salina, die Berge Rivi, Capo und Pizzo Corvo; auf Alicudi die Montagnola. In der dritten Periode (vor 130 tausend Jahre bis heute) bildeten sich auf Lipari die Berge Sant'Angelo, Guardia und Pelato; auf Salina die Fossa delle Felci, der Berg dei Porri, Pollara; auf Filicudi die Montagnola und der Torrione; auf Alicudi bildeten sich saure Lavaausbreitungen.
Die Insel Panarea ist der älteste Apparat des Archiples. Vulcano entstand erst vor 100 tausend Jahren in aufeinanderfolgenden Vulkanschichtbildungen im Süden, Caldera, Fossa und Vulcanello. Stromboli beginnt die Aktivität (vor 40 tausend Jahren) mit Vancòri; später erst bildete sich die Spitze und dann der heutige Krater. Der Äolische Vulkanismus ist durch eine. Entwicklung in der Beschaffenheit des Magmas gekennzeichnet.
Wohnen können Sie in Äolischen Inseln, in Hotels, Agritourismusbetrieben (Ferien auf dem Bauernhof), Residence (Ferienwohnanlagen), Bed & Breakfast, Zimmervermietungen, Ferienwohnungen/-häusern, Campingplätzen und Feriendörfen.