Lampedusa

Fauna

Hotels Lampedusa
- Restaurants - Typische Produkte - Service-Leistungen -
Trotzdem das Landschaftsbild Lampedusa eine karge Vegetation vorweist, besitzt sie eine umfangreiche Fauna und einige dieser sind typische Tierarten des nahen Kontinents; z.B. die Königsmöve (Larus argentatus), welche länger als 50 cm wird, ihr Rücken und ihre Flügel sind von grauer Farbe; die Lachmöwe (Larus ridibundus) hat einen Flügelschlag von weniger als 40 cm. Sie erkennt man am weissen Rand der Vordeflügel, am braunen Kopf im Sommer bzw. weiss im Winter. An der prominentesten Nordwestküste nisten die Königsfalken (Falco eleonorae); welche sich während der Wintermonate nach Zentralafrika zurückziehen; weiter der Kormoran (Phalacrocorax carbo) der zur Familie der Pelikane gehört, auf dem Wasser lebt und ein gewandter Fischer ist.
Auf dem Festland leben folgende Wirbeltiere: der Gecko (Tarentola mauritanica), ein Nachttier, welches sich hauptsächlich in den zahlreich vorhandenen Felsenspalten verbirgt und ca. 16 cm lang wird. Das Wildkaninchen (Oryctolagus cuniculus), ein Nagetier das kleiner ist als der Feldhase (Glieder und Ohren sind kürzer). Höchstselten erreicht dieses eine Länge von mehr als 40 cm. Gewiss, in der Vergangenheit gab es auf Lampedusa noch mehr Tierarten.
Hier empfängt Sie zusammen mit der Gastlichkeit und der zuvorkommenden Höflichkeit eine große Auswahl an Strukturen für die Unterbringung.