Lampedusa

Archäologie

Hotels Lampedusa
- Restaurants - Typische Produkte - Service-Leistungen -
Ein wichtiger archäologischer Besitz gibt Aufschluss über die Geschichte Lampedusa. Es wird angenommen, dass die Insel schon zur Vorgeschichte bewohnt war, trotzdem lange Perioden der Verlassenheit diese Zeiträumecharakterisierten. Ruinen, die Grundmauer einer neolitischen Hütte fand man in Cala Pisana. Spuren verschie-dener Ansiedlungen von Phönizier, Griechen, Römern und Arabern bestätigen, dass die geographische Position des Lampedusa von verschiedenen Zivilisationen sehr gefragt war. Die archäologischen Ausgrabungen, die von der Behördef.
Denkmalschutz Agrigento(Sizilien) vorgenommen wurden, brachten ein spät-römisches und proto-byzantinisches Wohngebiet, in der Innenstadt, ans Tageslicht, die viereckigen Räume sind von Trockenmauern umgrenzt und orientiert im Sinne NO-SE, zum Unscherschied eines anderen Gebäudes, welches 7 Räume besass. Im letzteren kamen verschiedene Funde zum Vorschein; z.B.: Keramiken u. a. Gefässe, tellerförmige Schüsseln, afrikanischer Manifaktur aus dem VI. Jahrhundert n.Chr. Aus dem ersteren, einige hundert Bronzemünzen aus ca. der Mitte des IV und V Jahrhunderts n.Chr. Bauten in der Art sub-kreisförmig und oval befinden sich in Capo Grecale, Cala Creta, Cala Uccello, Punta Muro Vecchio u. Punta Cappellone.
Hier empfängt Sie zusammen mit der Gastlichkeit und der zuvorkommenden Höflichkeit eine große Auswahl an Strukturen für die Unterbringung.