Lampedusa

Geschichte

Hotels Lampedusa
- Restaurants - Typische Produkte - Service-Leistungen -
Die ersten Geschichtsdokumente bestehen aus einem Brief des Papst Leone III an Carlo Magno mit welchem er diesen über eine Schlacht zwischen Byzantiner und Sarazener auf Lampedusa, informierte. Dieses Dokument gab höchstwahrscheinlich dem Ariost die Idee dort die Schlacht des Orlando gegen die Sarazener, auszuführen. Deshalb besteht heute noch in Lampedusa der Stadtteil Cavallo Bianco sowie die Fussstapfe des während des Gefechtes verunglückten Pferdes.
Erst am 14. Juli 1551 vernahm man wieder über Lampedusa nämlich, als die traurige Nachricht kam, dass der aus Genua stammende Admiral Andrea Doria fast seine ganze Flotte mit über 1000 Mann, bei einem fürchterlichen Unwetter, dort verlor. Gerade während dieser Jahre, wurde die Insel von Piraten verwüstet, die auf ihr Zuflucht, Nahrung und Material um ihre Schiffe wieder zu reparieren, fanden.
Zu fast der selben Zeit, dieser Piratenperiode, erfolgte das Abenteuer des Christen Andrea Anfossi aus Castellaro Ligure. Er wurde von Piraten gefangen genommen und auf die Insel verschleppt, hatte das Glück zu entkommen und versteckte sich in den dichten Wäldern, baute sich ein Kanu mit einem Segel, welches die Madonna mit dem Kind darstellte, segelte somit in Richtung Heimat, wo er gesund und munter, ankam.
Hier empfängt Sie zusammen mit der Gastlichkeit und der zuvorkommenden Höflichkeit eine große Auswahl an Strukturen für die Unterbringung.