Acireale

Hotels Acireale
- Restaurants - Typische Produkte - Service-Leistungen -


Acireale ist das größte der an der Ostseite des Ätna gelegenen Zentren. Den ursprünglichen Ortskern verkörpert die heutige Piazza del Duomo, die barock geprägt ist und in der ersten Hälfte des 17. Jh. fertig gestellt wurde. Die neuen Zentren der städtischen Entwicklung wurden dann von den neuen Ansiedelungen der religiösen Strukturen verschiedener Orden (Dominikaner, Kapuziner und Karmeliter) geschaffen. Nach dem Erdbeben von 1693 wurde die Stadt unter der Leitung des Herzogs von Camastra und des Malers Vasta wieder aufgebaut.
Am südlichen Stadteingang befinden sich die Thermen der Hl. Venera, die entstanden sind aus den von den Römern ausgebauten Thermen Xiphonie, die vielleicht griechischen Ursprungs sind. Unter den interessantesten Denkmälern erinnern wir an den Dom, der der Hl. Jungfrau und der Hl. Venera gewidmet ist, auf die Jahre 1597-1618 zurückgeht und später, im 18. Jh., umgebildet wurde; an die Kirche des Hl. Peter und des Hl. Paul aus dem 18. Jh.; an den Palazzo Comunale im Barockstil; an die Kirche des Hl. Sebastian, die von einer prächtigen Barockfassade gekennzeichnet wird; und an die Bibliothek und Pinakothek Zelantea, die auf das Jahr 1671 zurückgeht und eine der umfangreichsten Siziliens ist.

Acireale Unterkünfte und Urlaub Hotel Agritourismus betrieben Ferien auf dem Bauernhof Residence Ferienwohnanlagen Bed&Breakfast Zimmervermietungen Ferienwohnungen Ferienhäusern Campingplätzen Feriendörfen.

Acireale Urlaub in Hotel

Hotels Meeresschutzgebiet von Isole Ciclopi