Als während der Tournee der Rockband Simple Minds im Jahr 1995 der Leader der berühmten schottischen Gruppe Jim Kerr diese Insel am Mittelmeer erreichte, verliebte er sich nicht nur in die Stadt Taormina, wohl eines der romantischsten Reiseziele, sondern auch in die Herzlichkeit der Sizilianer und in deren Lebensfreude. Unterstützt und inspiriert von Freunden und von der eigenen Familie, haben es Antonio und Giovanni Chemi geschafft, ihren Traum von einem gemütlichen Hotel zu realisieren, in dem sie mit ihren Gästen die magische Athmosphäre des Ätna und die Schönheit des Teatro Greco in Taormina teilen konnten. Überall im Ort ist bekannt, dass von Anfang an bis zur Fertigstellung des Hotels nichts dem Zufall überlassen und jedes Detail bis aufs Kleinste gpflegt wurde, mit dem Wunsch und Bestreben, eine Villa zu errichten, welche durch ihre einzigartige Lage das echte Wesen des Sizilianischen Lebensstil ausdrücken und weitergeben sollte.