Ragusa

Hotels Ragusa
- Restaurants - Typische Produkte - Service-Leistungen -


Barocke Städte des Val di Noto (Südosten Siziliens)
UNESCO-Welterbe



Ragusa liegt auf einem Kalkfels zwischen zwei engen, tiefen Tälern: die Cava San Leonardo und die Cava Santa Domenica. Die Stadt gliedert sich in zwei Stadtkerne, Ragusa Inferiore (das antike lbla) und Ragusa Superiore, die von einem tiefen Abgrund mit dem Namen "Valle dei Ponti" getrennt werden. Letzterer wird von vier Brücken überquert, von denen wir besonders an die Ponte dei Cappuccini aus dem 19. Jh. erinnern wollen.
Es handelt sich um eine Stadt mit sehr antiken Ursprüngen, die von den zahlreichen in ihrem Gebiet gefundenen und heute zum Teil im Archäologischen Museum aufbewahrten Fundstücken bezeugt werden. Es finden sich sikulische, griechische und römische Spuren. Aus der griechischen Zeitperiode sind keine bewohnten Zentren erhalten, sondern nur Nekropolen, in die Erde und in den Kalkstein gegrabene und mit Steinplatten bedeckte Gräber. Die bedeutendste ist diejenige von Monte Rito.
Zahlreich sind auch die byzantinischen Spuren, wie die Grotta delle Trabacche, mit Baldachingräbern, und andere, ein wenig im gesamten Territorium verstreute Nekropolen. Auf die byzantinische folgten zahlreiche andere Herrschaften (Araber, Normannen, Hohenstaufen, Anjou, Aragonier).


Ragusa Unterkünfte und Urlaub Hotel Agritourismus betrieben Ferien auf dem Bauernhof Residence Ferienwohnanlagen Bed&Breakfast Zimmervermietungen Ferienwohnungen Ferienhäusern Campingplätzen Feriendörfen.

Ragusa Urlaub in Hotel