Seggiano

Hotels Seggiano
- Restaurants - Typische Produkte - Service-Leistungen -

Seggiano (aus dem Lateinischen Seius-anus) liegt auf einem Hügel, der von verschiedenen Wasserläufen umspült wird (Vivo, Vetra, Ormena und Matrolla). Die erste Erwähnung geht auf ein Pergament aus dem Jahre 858 zurück. Bis 1248 stand es unter der Rechteprechung der Abtei San Salvatore. Darauf fiel es an die Republik Siena und wurde von den Ugurgieri und den Salimbeni beherrscht. Das mittelalterliche Zentrum ist gut erhalten und wechselt sich eindrucksvoll mit Toren, Treppen und anderen, faszinierenden Zeugnisseen aus dem Mittelalter ab.
Im oberen Dorfteil, über dem zentralen Platz, wo sich die sommerlichen Veranstaltimgen abspielen, befindet sich die Kirche Corpus Domini, in die 1828 die heiligen Ohjekte des Klosters Clombaio und die Reliquien des San Bernardino gehracht wurden. Im Inneren kann man die Jungfrau mit San Sebastiano aus dem 17. Jh., ein Dreieinigkeitsgemälde (vermutlich 18. Jh.), eine Madonna mit Kind über dem Holzchor, ein Holzlkreuz über dem Altar und an den Seiten die Statuen des San Francesco di Paola und der Schmerzensmutter bewundern.

Seggiano Unterkünfte und Urlaub Hotel Agritourismus betrieben Ferien auf dem Bauernhof Residence Ferienwohnanlagen Bed&Breakfast Zimmervermietungen Ferienwohnungen Ferienhäusern Campingplätzen Feriendörfen.

Seggiano Urlaub in Hotel

Hotels Monte Amiata
Hotels Toskana Weinstraße