Monte Amiata

Willkommen

Hotels Monte Amiata
- Restaurants - Typische Produkte - Service-Leistungen -
Der Monte Amiata ist der einzige Vulkan der Toskana. Sein unuerwechselbares Profil ist bereits von weitem erkennbar. An klaren Tagen erblickt man es von Uccellina und der Insel Giglio, von den Chiantihügeln und den Felsen des Terminillo, von dem ruhigen Trasimener- und Bolsenasee aus. Ein starkes und deutliches Profil, das scheinbar auf einem Meer aus sanften Hügeln schaukelt. Eine Insel. Nicht nur sein Anblick laßt dieses Bild in dem Betrachter aufsteigen. Umgeben von der typisch toskanischen Landschaft (mit Umbrien und Etrurien in nächster Nähe) ist der Amiata im Laufe der Jahrtausende ein besonderer Ort geblieben. Die dichten Wälder, die Felsen mit ihren bizarren Formen, die Quellen und Bergwerke haben den Bewohnern des Monte Amiata ein stolzes Bewußtsein ihrer Außergewöhnlichkeit verliehen. Der Amiata wurde jahrhundertelang von der Geschichte wie eine Insel von Wellen umspült. Weder die Etrusker, noch die Römer, Langobarden, westlichen Kaiser, weder Siena noch Florenz haben es je verstanden, den Geist, Charakter und Reiz des Gebirges zu brechen. Wie die Wurzeln jeder Insel zum Meeresgrund hin wachsen und in Symbiose mit demselben leben, so wird der Amiata von seinen Hügeln umgeben. Die sanften Hügel mit den Pastellfarben des Flußes Orcia und die Vorläufer der sienesischen Crete. Die schrofferen und felsigen Hügel mit dem unvergleichlichen Duft der Macchia der Maremmahänge. Das Weideland der Hügel und Täler und der große Wald des Berges sind im Laufe der Jahrhunderte die gleichen geblieben.

Wohnen können Sie in Monte Amiata, in Hotels, Agritourismusbetrieben (Ferien auf dem Bauernhof), Residence (Ferienwohnanlagen), Hütten, Bed & Breakfast, Zimmervermietungen, Ferienwohnungen/-häusern, Campingplätzen und Feriendörfen.