Monte Amiata

Wildpark

Hotels Monte Amiata
- Restaurants - Typische Produkte - Service-Leistungen -
Die Naturliebhaber kennen seher den Parco Faunistico del Monte Amiata (Wildpark) am Nordhang des Berges Labbro, im Gebiet von Arcidosso. In diesem weiten Tierpark, verwaltet von der Comunità Montana der grossetanischen Seite des Amiata wird der Besucher ohne Schwiengkeiten Hirsche, Rehe und Damhirsche zu Gesicht bekommen, die sich frei im Schutzgebiet bewegen konnen. In einem Gehege sind einige Gemsen aus den Abruzzen untergebracht, in einem weiteren mehrere Wölfe die von ein Beobachtungssturm aus observiert werden können. Natürlich zu Fuß. Wer den Wildpark des Berges Amiata besucht, kann diese eleganten Bewohner in einem weitläufigen Gehege beobachten. Für die Bauern hingegen, die am Fuß des Berges leben, bedeutet die Anwesenheit des Wolfes ein tägliches Problem. Doch zweifellos ist die Wiederkehr des Raubtieres im Gebiet zwischen Siena und der Alta Maremma ein positives Zeichen für den Fortbestahd der Spezies. Der Apenninische Wolf (Canis Lupus Italicus) war jahrhundertelang der Verfolgung ausgesetzt, durch Treibjagd, Fallen ader vergiftete Bissen, und war in den sechziger und siebziger Jahren fast vom Aussterben bedroht. Damals gab es auf dem gesamten Apennin zwischen Umbrien und Kalabrien kaum mehr als einhundert Exemplare.

Wohnen können Sie in Monte Amiata, in Hotels, Agritourismusbetrieben (Ferien auf dem Bauernhof), Residence (Ferienwohnanlagen), Hütten, Bed & Breakfast, Zimmervermietungen, Ferienwohnungen/-häusern, Campingplätzen und Feriendörfen.