Porto Ercole

Hotels Porto Ercole
- Restaurants - Typische Produkte - Service-Leistungen -



Porto Ercole ist der antike Portus Herculis der Römer, aber die Ausgrabungen einer vorrömischen Ansiedlung zeugen von einem viel weiter zurückliegenden Ursprung. Die Ortschaft wird von den enormen Befestigungen, Meisterstücke der militärischen Architektur des XVI. Jahrhunderts, die Filippo II von Spanien zur Verteidigung des Stato dei Presidi erbauen liess, überragt. Die Bergfeste beherrscht aus der Höhe von jeder Seite den Hafen und das Meer; ihr gegenüber stehen die Forti Filippo und Santa Caterina, in der Ferne, auf einer Anhöhe, erhebt sich Forte Stella. Man hat zum ältesten Teil des Ortes Zugang durch eine spitzbogenartige Tür im sienesischen Stil, herausgearbeitet aus der Stadtmauer, die heute fast völlig verschwunden ist.
Seinerzeit verband sie die Bergfeste mit dem Forte Santa Barbara. Der ursprüngliche Kern des Ortes besteht aus einem Labyrinth von bogenüberdachten Gassen, dunklen Unterführungen und steilen Treppen, die aus den Felsen herausgegraben wurden. Man hat hier eine ganz besonders suggestive Atmosphäre. Auf dem Platz Santa Barbara steht der Statthalter-Palast, den am Anfang des XVI. Jahrhunderts der reiche sienesische Bankier Agostino Ghigi erbauen liess. Nachdem der Palast von dem sarazenischen Piraten Cair Heddin Barbarossa geplündert und zerstört worden war, wurde er während der spanischen Herrschaft neu erbaut und als Wohnsitz des Statthalters der Festung bestimmt. Im letzten Krieg wurde der Palast stark beschädigt und später restauriert. Von dem ehemaligen Bauwerk hat der Palast die Arkaden und die Vorderseite behalten. Am Ende dieses Platzes erhebt sich die Bastei von S.Barbara, der antike byzantinische Leuchtturm, welcher von den Sienesern in eine kleine Festung umgewandelt wurde.
Fast genau unterhalb der Berfeste steht die älteste Kirche des Ortes, Sant'Erasmo, in der Caravaggio beerdigt wurde, nachdem er 1610 unter dramatischen Umständen starb. Zwischen dem niederen Ort und dem antiken Kern innerhalb der Mauern können begeisterte Botanik-Anhänger mit Erlaubnis der Besitzer den wuchernden, üppigen Park der Villa Corsini besichtigen, auch bekannt unter dem Namen Casa Bianca. Eine Meile entfernt, im Norden von Porto Ercole, liegt Marina di Cala Galera, eines der am besten ausgerüsteten touristischen Ziele des Mittelmeeres, das Wasserfahrzeuge in beträchtlichem Ausmass unterbringen kann.
Porto Ercole

Porto Ercole Unterkünfte und Urlaub Hotel Agritourismus betrieben Ferien auf dem Bauernhof Residence Ferienwohnanlagen Bed&Breakfast Zimmervermietungen Ferienwohnungen Ferienhäusern Campingplätzen Feriendörfen.

Porto Ercole Urlaub in Hotel

Hotels Argentario
Hotels Costa d'Argento
Campingplätze - Feriendörfer
Camping Feniglia