Die "Rollen" werden aufeinandergesetzt und durch Druck der Hände von innen und außen zusammengefügt und gleichzeitig modelliert. Die abdruck-technik. Die Tradition setzt die antike Abdruck-Technik mit Teilformen fort: Der Ton wird fest in die Innenseite der Form gedrückt, so daß ein originalgetreuer Abdruck entsteht. Die trocknung. Kunst ist auch Geschichte. Die Objekte werden, wie schon bei den Etruskern, an der freien Luft unter Dächern oder in Räumen bei gleichmäßig warmer, konstanter Temperatur getrocknet. Während des Trockenvorgangs schrumpfen die Größen um 4 bis 6%. Das brennen. Die Alchimie der Terracotta setzt sich aus Erde, Luft, Wasser und Feuer zusammen. Die unverwechselbaren Farbabstufungen der Terracotta entstehen auch beim Brennen bei über 980 Grad. Während dieses Vorgangs schrumpfen die Objekte um 8 bis 10%.