Campiglia Marittima

Hotels Campiglia Marittima
- Restaurants - Ereignisse - Typische Produkte - Service-Leistungen -

Die Ortschaft sieht mittelalterlich aus, und die Häuser, zu Füssen des Schlosses, seine Loggia, die kleinen engen und verschlungenen Gassen haben eine alte und historische Geschichte. Eine Siedlung gab es hier schon zur Zeit der Etrusker, in welcher sie sich niederließen und in welcher sie ihre Schmieden eröffneten; denn an Erdschätzen wie Kupfer, Zink, Blei und Zinn etc. fehlte es nicht. Zeugnis davon legen noch die alten Schmiedeöfen ab. Wenig oder Nichts weiß man über die römische Epoche; und leider nur vage Informationen haben wir über die Warmwasserquellen, welche in unmittelbarer Nähe des Ortes lagen; und die die Römer wie Thermalbäder benützten.
Cirka nach dem 8. Jhd, bauten die Grafen Gherardesca auf dem höchsten Punkt des Städtchens eine Festung welche gegen das 10. Jhd eine Festung großen Ausehens wurde. Im Jahre 1158 gehörte das Schloß von Campiglia schon zu der Republik Pisas; dann unterlag es der Herrschaft von Florenz. Verfolgt von Höhen und Tiefen hin zur Proklamation, hin zum "italienischen" Reich.