Florenz

Chiesa e Museo di Santa Maria Novella (E4)

Hotels Florenz
- Restaurants - Shopping - Typische Produkte - Service-Leistungen -
Kirche und Kloster wurden 1246 für die Mönche des Dominikanerordens begonnen und 1360 beendet.
Die Fassade aus weißem und grünem Marmor ist romanisch-gotisch und wurde von Leon Battista Alberti vollendet, der den ganzen oberen Teil entworfen hatte. Im Innern herrliche Meisterwerke, wie die Heilige Dreinigkeit von Masaccio, die Fresken von Filippino Lippi und Ghirlandaio in der Kapelle Tornabuoni, das Kruzifix von Giotto und das hölzerne Kruzifix von Brunelleschi.
Neben der Kirche ist der Eingang zum Museum von Santa Maria Novella, mit dem herrlichen "Chiostro Verde" (Grüner Kreuzgang), mit Fresken von Paolo Uccello und seiner Schule.
Im Kapitelsaal, "Spanische Kapelle", befindet sich ein bekanntes Fresko von Bonaiuto. Nicht weit entfernt von der Kirche liegt die Pharmazie- und Parfüm-Werkstätte von Santa Maria Novella, wo in neugotischen Räumen Parfüme, Seifen und Essenzen verkauft werden.