Firenzuola

Hotels Firenzuola
- Restaurants - Typische Produkte - Service-Leistungen -


Der Ort Firenzuola entstand um das Jahr 1300 als Zitadelle der Florentiner, die ihre Vorherrschaft gegen den Druck der mächtigen ghibellinischen Familie Ubaldini, die zahlreiche Kastelle im Gebiet des Mugello besaß, verteidigen wollten, und wurde bald auch ein reges Handelszentrum.
Seine stattlichen Befestigungen, die zum Teil heute noch deutlich zu erkennen sind, und die urbanistische Struktur des Ortes, die der damaligen Zeit voraus war, machten aus dem Ort sozusagen eine ideale Renaissance-Stadt. Trotz der weitgehenden Zerstörung während des Zweiten Weltkriegs sind in Firenzuola einige interessante, sowohl weltliche als auch religiöse Denkmäler erhalten, darunter die Rocca, heute Sitz des Rathauses, die in der Nachkriegszeit restaurierte Kirche SS. Annunziata und die Stadtmauer mit Böschungen und eckigen Bastionen. In der Umgebung sind einen Besuch wert: der kleine, kurz hinter dem Giogo-Pass gelegene Ort Rifredo mit seinen charakteristischen Häusern aus Stein, die nahe Abtei Badia di Moscheta, eine der ersten Ansiedelungen der Vallombrosa-Mönche, die Kirche San Patrizio a Tirli und vieles andere mehr. Besonders beeindruckend ist das tief eingegrabene Tal des Wildbaches Santerno, der sich kurvenreich durch hohe, steil abfallende Erhöhungen und typische kleine Orte, darunter San Pellegrino, Scheggianico und Coniale, windet.

Firenzuola Unterkünfte und Urlaub Hotel Agritourismus betrieben Ferien auf dem Bauernhof Residence Ferienwohnanlagen Bed&Breakfast Zimmervermietungen Ferienwohnungen Ferienhäusern Campingplätzen Feriendörfen.

Firenzuola Urlaub in Hotel

Hotels Mugello