Volterra

Alabaster

Hotels Volterra
- Restaurants - Shopping - Typische Produkte - Service-Leistungen -

Man kann nicht über Volterra sprechen, ohne den Alabaster zu er wähnen, ein Kunsthandwerk, das sich bis auf die Etrusker zurückverfolgen lässt, mit noblen Traditionen, die man in jedem Winkel Volterras fühlt.
Der Alabaster von Volterra besteht aus einem Sulfat des Kalziumhydrats, wird in der Umgebung der Stadt abgebaut und wurde von den Etruskern in grossem Ausmass zur Herstellung ihrer Aschenurnen verwendet. Viele davon sind im Museum Guarnacci ausgestellt und fallen unter anderem durch die eine Ausarbeitung der Basreliefs auf.
Das Handwerk erfuhr Ende des 18. Jh. einen Aufschwung, mit der Herstellung von Gegenständen von hohem künstlerischem Niveau und einem weltweiten Verkauf durch das Engagement der "Alabaster-Reisenden".
Die Verarbeitung dieses warmen und durchscheinenden Steines wurde über Jahrtausende von Vater zum Sohn weitervererbt und ist auch heute noch eine der wichtigsten Ausdrücke des italienischen Kunsthandwerks. Der Besucher kann in den Ausstellungen und den charakteristischen Werkstätten, in denen der weisse Staub ständig in der Luft liegt und sich auf alles absetzt, im historischen Zentrum Volterras, kleine und grosse Meisterwerke finden, die jedem Geschmack entsprechen.