Museo Leonardiano

  • Comune di Vinci

  • Provincia di Firenze

  • Regione Toscana

  • Soprintendenza per i Beni Artistici e Storici di Firenze

Im Inneren des Kastells der Grafen Guidi untergebracht, stellt das Museo Leonardiano eine der umfangreichsten und originellsten Sammlungen der Maschinen und Modelle des Erfinders, Technologen und Ingenieurs Leonardo dar. Jede Nachbildung wird mit genauer Bezugnahme auf die Skizzen und handgeschriebenen Anmerkungen des Künstlers vorgestellt und erklärt. Wie die ausgestellten Maschinen zwischen verschiedenen Studienzweigen schweifen, so umfangreich und vielseitig ist auch die Anzahl der Zeichnungen, mit denen Leonardo seine eigenen Intuitionen dargestellt oder durch die technische Literatur des 15. Jahrhunderts überlieferte Maschinen und Mechanismen ins Leben zurückgerufen und vervollkommnet hat.
Der Besuch des auf drei Stockwerke aufgeteilten Museums beginnt in den Sälen des Erdgeschoßes. Im ersten veranschaulicht eine große Tafel die bedeutenden Etappen des Lebens und des Werks von Leonardo im Zusammenhang mit den wichtigsten historischen, kulturellen und sozialen Ereignissen seiner Zeit. Aber die Aufmerksamkeit des Betrachters wird sogleich von den Modellen der leonardesken Maschinen gefangengenommen: von jenen militärischen zu jenen der Baustelle und des Brückenbaus und zu den Geräten für den wissenschaftlichen Gebrauch. Die Säle der ersten Etage erreicht man über die Außentreppe. Das gestellte Thema ist jetzt organischer: Leonardo und die Apparate zur Fortbewegung in der Luft, im Wasser, auf der Krde. Es handelt sich hierbei um wahrheitsgetreue und genaue, perfekt funktionierende Ausführungen nach realem Maßstab, und nicht um vereinfachte Modelle.
Der schlagende Flügel, das Schiff mit dem Schaufelrad und der selbstfahrende Wagen repräsentieren die drei verschiedenen Forschungsgebiete, die auf einer zweiten, dem Fortschritt der Technologie von 1300 bis zu den Anfängen dieses Jahrhunderts gewidmeten Tafel organisch dargelegt werden. Von hier an bringt das Museum Materialien der ehemaligen, von IBM Italia realisierten Ausstellung Laboratorio su Leonardo unter. Eine andere Treppe, dieses Mal im Inneren, führtzum Videosaalderzweiten Etage, der außer der Videothek neun von Leonardo für Luca Paciolis De Divina Proportione gezeichnete Festkörpermodelle umfaßt. Mit 25 Sitzplätzen ausgestattet, gcwährt er auf Anfrage die Projektion der Dokumentarfilme über das Leben, die Orte und Werke des Künstlers, Wissenschaftlcrs und Werke des Künstlers, Wissenschaftlers und Ingenieurs Leonardo.

Vinci - Via della Torre, 1 - Castello dei Conti Guidi

Geöffnet: Täglich
9.30-19.00 Uhr (März-Oktober)
9.30-18.00 Uhr (November-Februar)

Informationen und Buchungen:
Büro Touristic Intercomunale
Tel. (+39) 0571 568012
Fax (+39) 0571 567930
terredelrinascimento@comune.vinci.fi.it
www.museoleonardiano.it