Piteglio

Hotels Piteglio
- Restaurants - Typische Produkte - Service-Leistungen -

Piteglio liegt zwischen den Tälern des Torbecchia und des Liesina und war ursprünglich ein von den Ligurem in römischer Zeit erbautes militärisches Feldlager. Von der Burg ist ein Wachturm erhalten, der heute als Glockenrurm der Kirche Santa Maria Assunta dient. Diese Kirche stammt aus dem 13. Jh., wurde zwischen dem 17. und 18. Jh., restauriert und bekam ihr heutiges Aussehen durch die Veränderungen im 19. Jahrhundert. In der zur Kirche gehörenden Compagnia ist die Reliquie der Milch der Heiligen Jungfrau aufbewahrt, die nach einer Legende von einem Kreuzfahrer aus dem Heiligen Land mitgebracht wurde.
Die älteste Pfarrkirche des Dorfes, welche dem Volksmund nach zu den hundert, auf Wunsch von Mathilde von Canossa erbauten Pfarrkirchen gehört, wurde jedoch außerhalb der Festungsmauern, am Saumpfad nach San Marcello erbaut. Die sogenannte, der Santa Maria Assunta gewidmete "pieve vecchia" entstand um das 11. Jh. und hat ihr ursprüngliches Aussehen weitgehend erhalten. Im nahegelegenen Popiglio, bereits um das Jahr Tausend ein Landgut der Grafen Guidi, ist: neben den zwei Türmen und den Burgresten die Pfarrkirche Santa Maria Assunta erhalten, eines der bedeutendsten Gebäude im Montagna Pistoiese. Die Kirche wurde 1271 errichtet und zwischen dem 15. und 16. Jh. verändert, hat jedoch die spätromanische Sandsteinwände sowie die mit Flachreliefs dekorierten Portale der Fassade und des Eingangs zum Glockenturm beibehalten.
Im Inneren ist die Kanzel mit den romanischen Flachreliefs von besonderem Interesse. In der Sakristei und der angrenzenden Compagnia del Santissimo Sacramento befindet sich das Museo di Arte Sacra, es gehört zum Ökomuseum des Montagna Pistoiese und enthält viele Zeugnisse volkstümlicher Frömmigkeit. Vonder alten Pfarrkirche gehen vier Rundgänge ab, die den Wegen der antiken Bittgänge folgen; besonders eindrucksvoll ist der zum kleinen Fluß Lima hinunterführende Weg, auf dem man zur mittelalterlichen, Castruccio genannten Brücke kommt. Unter den wichtigsten Ortschaften des Gebiets seien die antiken Weiler von Calamecca, Crespole und Lanciole sowie Prataccio und Prunetta erwähnt, bekannte sommerliche Ferienorte, wie auch Macchia Antonini, wo das Museo del Legno (Holzmuseum) zu besichtigen ist.

Piteglio Unterkünfte und Urlaub Hotel Agritourismus betrieben Ferien auf dem Bauernhof Residence Ferienwohnanlagen Bed&Breakfast Zimmervermietungen Ferienwohnungen Ferienhäusern Campingplätzen Feriendörfen.

Piteglio Urlaub in Hotel

Hotels Bergen von Pistoia
Agliana
Bed and Breakfast - Zimmervermietung Agliana
B&B Fienile de' Nenci
Montecatini Terme
Hotels Montecatini Terme
Hotel Torretta