Arezzo

Hotels Arezzo
- Restaurants - Typische Produkte - Service-Leistungen -
Die bekannteste Tradition Arezzos ist die sogenannte "Giostra del Saracino", ein Fest, das jedes Jahr am ersten Sonntag im September, gefeiert wird. Das wunderschöne Szenarium ist die Piazza Grande. Durch den Umzug und das Lanzenrennen werden die Zeiten der Kreuzzüge wieder ins Gedächtnis gerufen. Die Teilnehmer der Veranstaltung sind die vier Stadtviertel: Porta Crocifera, Porta Sant'Andrea, Porta San Lorenzo und Porta Santo Spirito. Der Umzug ist aus den mit historischen Kostümen bekleideten Statisten der vier Stadtviertel zusammengesetzt. Er beginnt am Domplatz und endet auf der Piazza Grande, wo das Szenarium des Lanzenrennens bereits vorbereitet wurde. Saracino, einst ein Krieger, wird durch eine Holzfigur dargestellt, die den harten Angriffen der Ritter der vier Stadtviertel standhalten muss. Der Saracino ist mit einem Streitkolben versehen und wird von einem Schild beschützt. Je nachdem in welchem Bereich das Schild getroffen wird, werden unterschiedliche Punkte zugeschrieben. Ziel des Reiters ist das Schild des Saracinos dort zu treffen, wo er die höchstmögliche Punktzahl angerechnet bekommt. Gleichzeitig muss er aber auch dem schweren Schlag des Streitkolbens aus dem Weg gehen, der ihm infolge des Rückschlags von Saracino versetzt wird.