Casentino

Hotels Casentino
- Restaurants - Typische Produkte - Service-Leistungen -
Seine Lage im äussersten Nordostzipfel der Toskana hat ihm immer mehr den Charakter eines feudalen Grundbesitzes als den eines blossen Durchgangstales verliehen, eine leckere Beute für die Florentiner, die immer darum kämpften, es den Aretinern zu entreissen. Die Guidi von Poppi waren Herren auf kultiviertem Boden, und sie bewachten ihn van ihren Schlössern aus, die noch haute die stärksten und schönsten Punkte krönen: Romena, Porciano, Urbech, Castelleone, Castel San Niccolo, Borgo alla Collina, Montemignaio und Fronzola sind bekannte Namen und zum größten Teil auch van Dante erwähnt.
Bibbiena und andere fette Grundbesitze waren Eingentum der kriegerischen Tarlati und Ubertini von Arezzo. Das Schicksal wollte es dann, dass in der Ebene van Campaldino, dicht beim Bergmassiv von Poppi, die blutige Schlacht geschlagen wurde, die die jahrhundertelangen Kämpfe zwischen Welfen und Gibellinen abschloss.
Seine Randlage und seine geheimnisvolle Schönheit haben aus dern Casentino jedoch von jeher einen Ort gemacht, an den man sich zu stillem Gebet auf die bewaldeten Höhen zurückziehen konnte, wohin der Lärm der Bürgerzwiste nur als Echo eines fernen, sturmgepeitschten Meeres drang. San Francesco stieg zur Verna hinauf als zum liebsten Platz seines Lebens, und auf dern "rauhen Felsen" erhielt er die Wundmale. Der Hl. Romualdus legte den Grundstein für seine Einsiedelei in Camaldoli, wo seine einzige Gesellschaft das Rauschen des Windes im Walde war. Von jeher sprudeln frische, klare Wasser mit berühmten Namen wie z. B. der Archiano dern Arno entgegen.
Ein berühmter Sohn dieser Erde ist Paolo Uccello; nähe der Verna, im Tibertal, liegt Caprese, der Geburtsort Michelangelos, und die ganze Gegend war Dante, der hier erst als junger welfischer Ritter bei Campaldino, dann als landflüchtiger Verbannter weilte, besonders teür.
Das Mittelalter ist lange vorbei, doch die Harmonic dieser Orte ist unverändert erhalten geblieben, tiefer Friede herrscht in ihnen, freundliche Menschen bewohnen sie, unvergesslich bleibt ihr Anblick dern betrachtenden Geiste.


Wohnen können Sie in Casentino, in Hotels, Agritourismusbetrieben (Ferien auf dem Bauernhof), Residence (Ferienwohnanlagen), Bed & Breakfast, Zimmervermietungen, Ferienwohnungen/-häusern, Campingplätzen und Feriendörfen.