Signa und Lastra a Signa

Hotels Signa und Lastra a Signa
- Restaurants - Typische Produkte - Service-Leistungen -


"Lastra a Gangalandi" ist der Originale Name von Lastra a Signa kommt von Gianluca Gaulandi, welcher der Besitzer vom Schloß und dieser Landschaft im XII Jahrhundert war. Der Name von Lastra kommt wahrscheinlich von den hergestellten Steinen der nahestehenden Gruben, welche seit antiken Zeiten auch im Wappen mit Werkzeugen und Meißel dargestellt sind. In den XII und XIII Jahrhunderten war Lastra a Signa durch eine kleine Gruppe von Häusern entlang der antiken Pisana Straße zusammen gestellt. Signa und Sant'Ippolito Val di Pesa waren Hauptsitz der religiösen Macht.
Florenz hatte eine Wichtige Aufgabe in der Geschichte von Lastra a Signa schon seit Anfang des XV Jahrhunderts, als Filippo Brunelleschi am Bau der Mauer Teil nahm. Heute sind die Wirtschaftsgemeinschaften entlang des Flusses konzentriert, zwischen Vignone und Porto di Mezzo.
Die Hügel Landschaft ist gut erhalten, und sehr interessant mit sehr vielen Geschichtlichen, Artistischen und Natur Pfaden. Auf der anderen Seite vom Fluß Arno finden wir Signa, wichtiges Industrielles und Kommerzielles Zentrum, welches, im oberen Teil, ein Artistisches Vermögen darstellt: es verdienen einen Besuch die Kirche von Santa Maria in Castello (Jahrh. VIII), die mittelalterliche Pfarrei von San Giovanni Battista und die von San Lorenzo, aus dem X Jahrhundert.

Signa und Lastra a Signa Unterkünfte und Urlaub Hotel Agritourismus betrieben Ferien auf dem Bauernhof Residence Ferienwohnanlagen Bed&Breakfast Zimmervermietungen Ferienwohnungen Ferienhäusern Campingplätzen Feriendörfen.

Signa und Lastra a Signa Urlaub in Hotel

Hotels Colli di Firenze