Castel del Piano

Montenero d'Orcia


Hotels Castel del Piano
- Restaurants - Typische Produkte - Service-Leistungen -


Das Dorf Montenero d'Orcia liegt auf halbem Wege zwischen dem Monte Amiata und der Oberen Maremma, auf einem abgelegenen, 388 m ü.d.M. liegenden Hügel. Seit 1956 gehört es zur Gemeinde Casteldelpiano. Die ersten Zeugnisse bezüglich der Ursprünge von Montenero gehen auf das 2. Jh. v. Chr. zurück, als es zum Stadtstaat von Roselle gehörte. Im Jahre 1000 ließen die Grafen Aldobrandini di Santa Fiora dort eine Burg bauen, als Wachposten am Fluss Orcia gegen die wachsende Ausdehnung der Stadt Siena. Noch heute kann man die alte Ortschaft-Burg bewundern, mit ihren Toren (Porta Leone und Porta Medici) und ihren zwei beeindruckenden Plätzen: die Piazza di Poggio Valente, auf der die Reste der Zinnen der alten Burg zu sehen sind und den Platz des Brunnens, den die Familie Medici errichten ließ, mit der Kirche der Hl. Lucia, die das berühmte, heute restaurierte Kruzifix von Ambrogio Lorenzetti aufbewahrt. Wenig entfernt von der alten Burg, in der Nähe des Gutes Podere di Santa Lucia, befindet sich die gleichnamige Quelle mit Waschplatz. Von diesem unbestreitbar faszinierenden Ort kann man herrliche Panoramaausblicke auf die sanften Hügel bewundern, die sich in den verschiedenen Jahreszeiten mit Farbnuancen präsentieren, die vom Gelb des Korns über das Braun-Grau der gepflügten Felder bis hin zum Grün der Weizenfelder im Frühling reichen, um dann wieder zum Gelb der Sonnenblumen entlang des Flusses Orcia zurückzukehren. Der Blick reicht in der Ferne bis zum Monte Amiata mit den Dörfern Montegiovi und Casteldelpiano.


Castel del Piano Unterkünfte und Urlaub Hotel Agritourismus betrieben Ferien auf dem Bauernhof Residence Ferienwohnanlagen Bed&Breakfast Zimmervermietungen Ferienwohnungen Ferienhäusern Campingplätzen Feriendörfen.

Castel del Piano Urlaub in Hotel

Hotels Monte Amiata
Hotels Toskana Weinstraße