Gröden

Kunsthandwerk - Museum

Hotels Gröden
- Restaurants - Typische Produkte -
Kunsthandwerk
Holzschnitzkunst: viele Stile - Gröden besaß neben der Landwirtschaft schon im Mittelalter ein gut entwickeltes Handwerk: Loden wurde gewalkt, Holzschüsseln gedreht, später auch Spitzen geklöppelt. Zu Beginn des 17. Jahrhunderts begründeten Christian Trebinger und sein Bruder Bartlmä zusammen mit Melchior Vinazer ein Kunsthandwerk, das auch heute noch mit Gröden untrennbar verbunden ist: das Schnitzen.
Viele fertigten einfache Holzschüsseln und andere Geräte an, andere schufen künstlerische Statuen zumeist religiöser Motive. Im 17. Jahrhundert wuchs ein verstärktes Interesse an Gegenständen profaner Natur, so wurden auch Karikaturen, Bilderrahmen, Ziergegenstände, Tiere, Krippenfiguren und Kinderspielzeug geschnitzt. Schon im 18. Jahrhundert war Gröden ein bedeutendes Zentrum der Holzschnitzerei und Wanderhändler und Kaufleute trugen die Schnitzereien und den Namen Gröden in die Welt hinaus.
Unter den vielen tausend Schnitzern wuchsen auch wahre Künstler heran, und um das allgemeine Niveau zu heben, wurden in St. Ulrich und Wolkenstein zwei Kunstschulen gegründet. Heute ist das Schnitzen einerseits eine moderne Industrie, andererseits aber immer noch ein echtes Handwerk, das individuelle, vielfältige und unverfälschte Werke schafft.

Museum de Gherdëina - In der "Cësa di Ladins", dem Haus der ladinischen Sprache und Kultur in St.Ulrich, ist das Museum de Gherdëina untergebracht. Dem Besucher eröffnet sich hier ein lebendiger Einblick in die Kultur und Natur des Grödner Tales. Die Hozschnitzkunst hat in Gröden eine über vier Jahrhunderte zurückreichende Tradition. Allegorische Figuren, Tierdarstellungen, Krippen- und Schachfiguren können hier bewundert werden. Die Werke des großen Grödner Kunstmalers Josef Moroder-Lusenberg sind ein Schwerpunkt der Gemäldesammlung. Archäologische Funde führen weit zurück in die Steinzeit. Fossilien, Gesteine und Mineralienzeigen die geologische Geschichte der Dolomiten auf.

Wohnen können Sie in Gröden in Hotels, Agritourismusbetrieben (Ferien auf dem Bauernhof), Residence (Ferienwohnanlagen), Hütten, Bed & Breakfast, Zimmervermietungen, Ferienwohnungen/-häusern, Campingplätzen und Feriendörfen.