Gröden

Naturpark

Hotels Gröden
- Restaurants - Typische Produkte -
Naturpark Puez-Geisler
Der 9.400 ha große Naturpark Puez-Geisler umfaßt eine weitgehend felsige Hochfläche (mittlere Höhe 2.500 m) der nord-westlichen Dolomiten, die sich durch besondere Schönheit und durch reiche Naturschätze auszeichnet. Kühne Felsgrate, bizarre Erosionsformen und interessante Karstformen kontrastieren mit ausgedehnten Hochflächen und Wäldern.
Ziel und Zweck des Parks sind Naturschutz, Landschaftspflege und Forschung, aber auch Erholung, Information und Umwelterziehung.
Die "Ruhegebiete" im Naturpark bleiben frei von jeder technischen Erschließung und Verbauung. Besucher müssen einige Einschränkungen in Kauf nehmen: der öffentliche Verkehr ist untersagt und das Pflücken von Blumen und Pilzen sowie das Sammeln von Mineralien und Fossilien streng verboten. Biotope dürfen nicht beeinträchtigt oder gar zerstört werden. Nur so kann die gesamte Vielfalt des Naturparks erhalten bleiben.

Naturpark Schlern
Auch das Gebiet um das Schlernmassiv - ein natürliches Wahrzeichen Südtirols - und Teile der Seiser Alm sind Naturpark: weite Hochflächen, steile Dolomitfelsen, dunkle Bergwälder und blumenreiche Bergwiesen und -almen. Ein Paradies für Naturfreunde, ... nicht nur heute, sondern auch in Zukunft.

Wohnen können Sie in Gröden in Hotels, Agritourismusbetrieben (Ferien auf dem Bauernhof), Residence (Ferienwohnanlagen), Hütten, Bed & Breakfast, Zimmervermietungen, Ferienwohnungen/-häusern, Campingplätzen und Feriendörfen.